Schmuckband Kreuzgang

Herz Jesu

Die Filialgemeinde Herz Jesu, Massenheim wurde im Jahre 1970 neu gegründet. Die Gemeinde gehört zu St. Nikolaus Bad Vilbel und somit zum Bistum Mainz.

Nach dem zweiten Weltkrieg zogen viele Heimatvertriebene nach Massenheim, und mit der Ausweisung größerer Baugebiete wuchs die Zahl der Katholiken so stark an, dass die kleine evangelische Kirche, die freundlicherweise mitbenutzt werden durfte, nicht mehr ausreichte. Seit diesen Anfangstagen halten wir engen Kontakt zu unserer evangelischen Schwestergemeinde und veranstalten vieles gemeinsam.

  Bau Herz-Jesu Unter Pfarrer Walter Ender von St. Nikolaus, Bad Vilbel, wurde die Herz-Jesu-Kirche von 1967-1970 überwiegend in Eigenhilfe der Gemeinde gebaut. Mit der Einweihung am 6. Juni 1970 durch Bischof Hermann Volk wurde die Filiale gegründet.
 
Im Jahr 1975 wurde der Glockenturm an die Kirche angebaut. Er wurde komplett aus Spenden finanziert und beherbergt drei Glocken der Glockengießerei Schilling aus Heidelberg.
 
Kirche Herz-Jesu Massenheim
1972/73 entstand das jetzige Pfarrheim (im Hintergrund), der Gesamtkomplex ist jetzt das Gemeindezentrum. Seit diesen Tagen hat sich das Aussehen des Komplexes nicht weiter verändert. Den einfachen Kirchenraum belebt eine unterhalb des Daches umlaufende Buntverglasung, so dass im Innenraum der Eindruck eines schwebenden Daches entsteht. Sehenswert ist auch das Großfenster mit der Darstellung der Abendmahlszene.
  Klais-Orgel Massenehim 2008 wurde eine gebrauchte romantische Klaisorgel in die katholische Kirche eingebaut und ersetzte damit die alte elektronische Orgel. Die Orgel stammt aus dem Jahr 1931 und war zunächst in der Heilig Geist Kirche in Frankfurt-Riederwald installiert. Danach wurde sie 1963 in das Franziska-Schervier Altenheim umgesetzt und fand danach ihren Weg nach Massenheim.