Zu Gast im Caritashaus

19. GemeindeCaritas-Versammlung schaut zufrieden zurück

Die GemeindeCaritas stützt (c) Pfarrbriefservice
Die GemeindeCaritas stützt
Fr 13. Sep 2019
thb

"Willkommen in der Allgemeinen Lebensberatung des Caritasverbandes!" So begrüßte Renata Heinz in diesem Jahr die GemeindeCaritas-Versammlung der Darmstädter Gemeinde St. Elisabeth. Die Sozialpädagogin und Systemische Beraterin führte durch die Örtlichkeiten und zeigte den gut ausgestatteten Babytreff "La Mamma". "Da hängt ja ein Plakat von unserer KinderKleiderkiste!" ...

... bemerkte ein Teilnehmer. Es wird nicht die einzige Vernetzung von GemeindeCaritas und Caritasverband bleiben.

Gemeindereferent Thomas Braun eröffnete die Versammlung und verwies in einem geistlichen Impuls ebenfalls auf die Vernetzung in der Caritas-Hausaufgabenhilfe und im Computerprojekt der Gemeinde hin.

Nun gab es Berichte von den verschiedenen Aktivitäten der GemeindeCaritas:

  • Zehn Aktive der Kontaktgruppe tragen Begrüßungsbriefe zu Neuzugezogenen aus und überbringen Gemeindeglückwünsche zu besonderen Seniorengeburtstagen. Pfarrer Stein pausiert derzeit mit den Seniorenbesuchen, da er durch die vakante Hauptamtlichenstelle stärker in der spanischsprachigen Gemeinde präsent sein muss.
  • Die Sozialhilfegruppe trifft sich als Selbsthilfegruppe und unterstützt sich in Fachfragen.
  • Ein Herz für psychisch Kranke zeigt Rosmarie Mücke. Sie organisierte schon 44 Verkaufsaktionen zugunsten der Werkstatt für psychisch Kranke. Eine langwierige Vernetzungsaktion von Caritasverband und GemeindeCaritas.
  • Die Aktion Nachbarschaftshilfe lädt über das Pfarrblatt EinBlick ein, kleine Nachbarschaftshilfen anzubieten oder zu suchen.
  •  Die Caritas-Wintersammlung im November wird derzeit vorbereitet. Auch hier verzahnen sich die Caritas-Druckerei und das Beschäftigungsprojekt des Verbandes mit der GemeindeCaritas St. Elisabeh.
  • Friedel Blome berichtete über die 98. Vergabe im Computerprojekt. Ein Jubiläum naht. Zuerst baut er aus gespendeten PCs zu leistungsstarke und funktionsfähige Geräte zusammen, um diese dann an alleinerziehende Familien oder Sozialhilfeberechtigte vergeben zu können.
  • Die Kinderkleider-Kiste erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Es gibt viele Kleiderspenderinnen und noch mehr Familien, die Kleidung tauschen oder kostenlos bekommen.
  • Beim Gemeinsamen Mittagstisch schmeckt es sehr gut, denn etwa 15 - 20 Personen essen jede Woche gemeinsam. Einmal monatlich bleiben die Spielefreunde zusammen.
  • Der Deutschkurs für Migrantinnen lädt Frauen ein, ihre Deutschkenntnisse noch zu verbessern.
  • Das "Café Kränzchen" für Menschen mit und ohne Demenz plant jährlich vier
    Nachmittage ein.
  • An jedem zweiten Donnerstag ist der Internationale Frauentreff zu einem FrauenSprachcafé geworden. Derzeit kommen Frauen aus Russland, El Salvador, Polen, Irak, Venezuela, Iran und Deutschland zusammen. Jede weitere Kultur ist ebenfalls willkommen.

Der Vergabeausschuss berichtete über seine Vergabe an Mäander (Verein für Familien in Notlagen), Frauenhaus (Deutscher Frauenring), Malteser-Migranten-Medizin, “Bärenstark” (Pflegeverein für schwerstbehinderte Kinder), an Senioren mit Grundsicherung, für Brötchengutscheine für Durchwanderer sowie in Einzelfallhilfen. Eine erfreuliche Arbeit, dank einer spendenfreudigen Gemeinde!
Insgesamt gibt es derzeit 52 Mitglieder der GemeindeCaritas, die mit jährlich 1.700 € regelmäßig die GemeindeCaritas unterstützen.

Auch wurde wieder der Vorstand in der GemeindeCaritas wiedergewählt und über das GemeindeCaritasjubiläum im Jahr 2020 nachgedacht. Ein Gemeindeausflug wird geplant. Freuen Sie sich darauf!