Schmuckband Kreuzgang

Gebet für unsere Stadt

Di 23. Jun 2020
0 Bilder

„Jedes Leben zählt!“

Letztmals „Ein Gebet für unsere Stadt“ auf YouTube

Ende April versammelten sich erstmals Geistliche unter Corona-Abstands-Bedingungen zu einem „Gebet für unsere Stadt“ am Ludo-Mayer-Brunnen, zum letzten Mal werden nun am Mittwoch, 24. Juni 2020, um 18 Uhr Vertreter von Judentum, Christentum und Islam im Innenhof der Hochschule für Gestaltung betend zusammenkommen. Angesichts der Corona-Pandemie wird auch hier auf Zusammensein via Netz gesetzt: Auf YouTube ist unter dem Link https://youtu.be/0JmfaNRzaUc das Treffen live und im Nachhinein zu sehen.

Stellvertretend wird für die Bürgerinnen und Bürger Offenbachs gebetet. Beteiligt sind dieses Mal: Imam Elvedin Bilic, Bosnisches Kulturzentrum Offenbach am Main, Dekan Andreas Puckel vom Römisch-katholischen Dekanat und Fabian Geiger von der Rumänisch-orthodoxen Kirche Offenbach sowie Rabbiner Mendel Gurewitz und Vorstandsmitglied Henryk Fridman, Jüdische Gemeinde Offenbach.

Mit der zunehmenden Lockerung ist es Muslimen, Christen und Juden inzwischen wieder möglich, ihre Gotteshäuser zu besuchen und dort ihre Gebete zu verrichten, deshalb wird mit diesem dritten Treffen das „Gebet für unsere Stadt“ vorläufig zum letzten Mal am Ludo-Mayer-Brunnen und auf YouTube stattfinden. Sich an dem Anliegen orientierend, das die Menschen auf der ganzen Welt beschäftigt, hat die Gruppe der Black-Life-Matters-Bewegung das Motto „Jedes Leben zählt!“ entlehnt und es zum Thema des Gebetes am Mittwoch gemacht.

Die Religionsgemeinschaften veröffentlichen die Gebetstexte am 24. Juni vorab auch im Netz, so dass sie mitgesprochen werden können. Zu finden sind sie dann unter anderem auch auf der Seite www.efo-magazin.de

Dekanat Offenbach am Main

Bilder-Quelle nicht konfiguriert