Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim
Mainz-Kostheim

Neuer Inhalts-Abschnitt

Unsere Arbeit

Ihr Kind ist in seiner gesamten Kindergartenzeit in die Struktur seiner Gruppe eingebunden. Die Erzieherinnen der jeweiligen Gruppe sind für ihr Kind feste Bezugspersonen und für sie und die Abholberechtigten feste Ansprechpartner. Aus der Sicherheit der eigenen Gruppe heraus, kann ihr Kind selbstbestimmt zu unterschiedlichen Zeiten auch alle weiteren Spielbereiche unserer Einrichtung nutzen.

Mit Spiel und Spaß ermöglichen wir ihrem Kind vielfältige Erfahrungen im Bildungsbereich und im sozialen Miteinander. In der Spiel- und Lernzeit lernt es, sich zu konzentrieren, trainiert seine Ausdauer und Beobachtungsgabe, schult die Motorik,  entdeckt Neues, kann ausprobieren und experimentieren, regt die Fantasie an und trainiert auch sein soziales Verhalten. Zusätzlich werden in Kleingruppen bestimmte Themen erarbeitet, Sachwissen vermittelt, Neues erfahrbar gemacht und gezielte Angebote in den Bereichen Kreativität, Sprache, Bewegung und Musik angeboten. So kann es seine individuelle Fähigkeiten entfalten und sich altersgemäß entwickeln.

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Religionspädagogik. Durch sie geben wir Ihrem Kind Hilfestellungen, christliche Werte in all ihren Lebensbezügen zu verstehen. Wir vermitteln elementare Inhalte unseres Glaubens. Grundlage bildet die Achtung der Schöpfung und die Toleranz gegenüber anderen.

Es werden verschiedene Aktionen zu gruppeninternen oder gruppenübergreifenden Themen angeboten. Die „Erfahrung mit allen Sinnen" steht hierbei im Vordergrund.

Die Angebote werden altersspezifisch und in der Gesamt- oder Kleingruppe durchgeführt.

Die Bereiche sind:

  • Religionspädagogik
  • Sprache
  • Bewegung
  • Musik
  • Kreativität
  • Fit und Gesund
  • Naturerlebnis
  • Sozial- und Arbeitsverhalten

Am Morgen:

  • Ankunftszeit: Kinder kommen bis 9:00 Uhr in die Kindertagesstätte und werden in ihrer Gruppe begrüßt
  • Spiel- und Lernzeit: selbstgewählte und angeleitete Spielmöglichkeiten in verschiedenen Räume der Einrichtung
  • Offenes Frühstück: individuelle Gelegenheit bis 10:00 Uhr das selbst mitgebrachte Essen im Leckerland einzunehmen; Getränke stehen bereit
  • Morgenkreis: gemeinsamer Gesprächskreis mit Liedern und Spielen und/ oder christlichem Impuls in der Gruppe
  • Spiel im Freien: im Hof der Kindertagesstätte bei fast jedem Wetter
  • Kleingruppen: Möglichkeit einzelner bzw. weniger Kinder unter Anleitung einer Erzieherin Themen zu erarbeiten, Sachwissen zu erfahren und Neues zu erlernen

In der Mittagszeit:

  • Mittagessen: gemeinsames Essen in einer konstanten Gruppe
  • Wachgruppe: ruhiges Spiel im Gruppenraum ggf. mit speziellem Angebot

Am Nachmittag:

  • Spiel- und Lernzeit: selbstgewählte und angeleitete Spielmöglichkeiten in den Gruppen sowie im Hof

In unserer Kindertagesstätte ist seit 2012 ein Qualitätsmanagementsystem etabliert, das in einem Qualitätsmanagementhandbuch sowie in ergänzenden Handbücher beschrieben wird und die Grundlage unserer Arbeit darstellt.

Das Qualitätsmanagementhandbuch beschreibt die Grundhaltung des Trägers, der Leitung und der Mitarbeitenden und ist unsere gemeinsame Arbeitsgrundlage. Das Qualitätsmanagementsystem stellt sicher, dass alle relevanten Prozesse klar, eindeutig und verständlich geregelt werden. Unserer täglichen Arbeit liegen der Hessische Bildungs- und Erziehungsplan, der Leitfaden der Bistümer in Hessen zur Umsetzung des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans, die Pastoralen Richtlinien Nr. 12 der Diözese Mainz und das KTK-Gütesiegel zugrunde. Für uns ist die Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems nicht nur ein wichtiger Schritt, die Qualität unserer Arbeit zu sichern, sondern auch christliche Wertvorstellung und Haltungen in der Erziehung von Kindern zu erhalten und zu fördern.

Der Träger, die Leitung und die Mitarbeiter(innen) verpflichten sich, mit ihrer Arbeit die Anforderungen des KTK-Gütesiegels und der DIN EN ISO 9001 zu erfüllen.

Sie unterstützen sich gegenseitig, arbeiten an der ständigen Weiterentwicklung und gehen gemeinsam diesen Weg. Die Qualität der Arbeit kontinuierlich zu sichern und weiterzuentwickeln, diese Qualität nach außen hin transparent und nachvollziehbar zu gestalten, ist ein wichtiges Ziel der Arbeit.