Jesus im Brot zum ersten Mal begegnen

Die Erstkommunion wird in beiden Gemeinden jährlich gespendet. Dazu gibt es eine Vorbereitung, die um die Herbstferien beginnt und am Weißen Sonntag bzw. dem Sonntag danach seinen Höheüunbkt mit der feierlichen Erstkommunion findet.

Nach einem gemeinsamen Startgottesdienst, der jährlich den Ort wechselt, beginnen die wöchentlichen Gruppenstunden der Kinder, die durch ehrenamtliche Katechet*innen - übersetzt "Wegbegleiter*innen" - betreut werden. Diese geleiten durch ihr eigenes Glaubenszeugnis die Kinder zu ihrem großen Tag, an dem sie ihren Freund Jesus zum ersten Mal im Brot kennenlernen und empfangen. Ergänzt werden die Gruppenstunden durch weitere gemeindespezifische und gemeinsame Veranstaltungen, in denen sie ihre Kirche, das Sakrament der Versöhnung (die Beichte), sowie den Mainzer Dom bei einer exklusiven Führung kennenlernen.

Die Zielgruppe der Erstkommunionkinder sind immer die Drittklässler eines Jahrgangs. Gemäß unserer Daten schreiben wir um den Beginn der Sommerferien alle Kinder in einem gewissen Alter an. Falls jemand keine Post bekommen hat oder nicht auf unserem Pfarrgebiet wohnhaft ist, aber dennoch bei uns dieses Sakrament empfangen möchte, kann sich gerne in den Pfarrämtern melden.

Weitere Informationen bekommen Sie bei Gemeindereferenten Martin Rudolf-Ceglarski, der für die Erstkommunionkatechese verantwortlich ist.

Kommunion (c) www.pixabay.com