Kohlgraf: Aktiv gegen Hassparolen stellen

Kranzniederlegung und Gedenken an die Opfer des Bombenangriffs auf Mainz

Mainz, 27. Februar 2020: Bischof Peter Kohlgraf (links) am Rande des Gedenkens an die Opfer des Bombenangriffs auf Mainz mit Dekan Markus Kölzer (mitte) und Dekan Andreas Klodt. (c) Bistum Mainz / Blum
Do 27. Feb 2020
tob (MBN)

Mainz. Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat am Donnerstag, 27. Februar, am Gedenken der Stadt Mainz an die Opfer des Bombenangriffs aus Mainz vom 27. Februar 1945 teilgenommen. Zum 75. Jahrestag fand im Mahnmal in Mainz-St. Christoph eine Kranzniederlegung mit dem Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling statt.

Bei der Gedenkstunde sprachen der katholische Dekan des Dekanates Mainz-Stadt, Pfarrer Markus Kölzer, und der evangelische Dekan der Stadt Mainz, Pfarrer Andreas Klodt, ein Gebet und Fürbitten. Im Anschluss wurde im Kapellenraum von St. Christoph ein Friedens- und Gedenkgottesdienst gefeiert.

Bischof Kohlgraf, der auch Pax Christi-Präsident für Deutschland ist, hatte bereits am Vortag eine Stellungnahme zum Jahrestag der Zerstörung der Stadt Mainz veröffentlicht. Darin schreibt er unter anderem: „Das Gedenken mahnt uns zur aktiven Friedensgestaltung. Wir erleben eine wieder zunehmende Aufrüstung weltweit auch mit Hilfe deutscher Waffen. Wir spüren eine wachsende Gewaltbereitschaft, im Denken, Reden und Tun. Jesus erinnert uns daran, dass die Sünde der Gewalt bereits im Denken beginnt, nicht erst im aktiven Schlag gegen einen anderen Menschen. Es gilt also heute, das Christsein auch darin zu zeigen, die Hassparolen und Verachtung bestimmter Gruppen nicht anzunehmen und sich aktiv gegen sie zu stellen. Eine Erziehung zum Frieden muss unsere Familien, Kitas, Schulen und kirchliche Verbände und Vereine auszeichnen. Ein Gedenken zu diesem Jahrestag muss eine Saat des Guten säen helfen. Wie aus Tod und Leid Leben erwachsen kann, macht Jesus am Beispiel des Weizenkorns deutlich, das in die Erde sinken muss, um Frucht zu bringen (vgl. Joh 12,24).“

Zum Volltext der Stellungnahme des Mainzer Bischofs zum 75. Jahrestag der Zerstörung der Stadt Mainz