Die EDV-Abteilung, Dienstleister im Bistum Mainz für operative und strategische Zwecke

Netzwerk, TK-Anlage

RZ, Meldewesen

Kunden

Das Bischöfliche Ordinariat Mainz verfügt über ein leistungsfähiges Kommunikationsnetz für Sprache und Daten mit rund 500 Arbeitsplätzen. Der Betrieb der eingesetzten Infrastruktur und die Ausrüstung der Arbeitsplätze mit Hard- und Software stellt eine Hauptaufgabe des täglichen Betriebes dar.

Der Rechenzentrumsbetrieb erstreckt sich über die operativen Schwerpunkte Meldewesen und Geoinformatik.

Im Bereich Meldewesen haben sich bundesweit 14 (Erz-) Diözesen dem Mainzer Meldewesenverfahren angeschlossen, welche die Webanwendung e-mip in ihren Pfarreien einsetzen.

Geo-Information-Systeme bilden den Schwerpunkt des bundesweiten Bistumsatlas, an dem 11 (Erz-) Diözesen direkt und über den Verband der deutschen Diözesen fast das komplette Bundesgebiet abgedeckt wird. Hier werden Dienstleistungen zu kartenbasierten Diensten angeboten.

Sowohl im operativen als auch im strategischen Bereich stehen in der EDV-Abteilung Ansprechpartner zur Verfügung die über die verschiedenen "Hotlines" telefonisch, auch außerhalb der normalen Bürozeiten, erreichbar sind.