Geistliche Begleitung

Gerade in Zeiten der sozialen Isolation und der Kontakteinschränkung ist der Austausch über das, was uns bewegt, besonders wichtig. Deshalb laden wir Sie ein, in Ihren Familien, in Freundeskreis und Nachbarschaft oder auch in Ihrer Kirchengemeinde sich über das, was Sie in der aktuellen Krisenzeit persönlich aber auch im Blick auf Gott und Ihren Glauben bewegt oder sorgt, telefonisch oder per Mail bzw. Skype auszutauschen.

Sollten Ihnen hierzu kein*e Austauschpartner*in in Ihrem Umfeld zur Verfügung stehen, vermitteln wir Ihnen gerne eine telefonische oder digitale Austauschmöglichkeit mit einem/einer Geistlichen Begleiter*in.

Auf der Seite Geistliche Begleiter*innen finden Sie eine nach Regionen geordnete Aufstellung unserer Geistlichen Begleiter*innen im Bistum Mainz. Oder Sie senden eine Mail an Dr. Bernhard Deister, der Sie gerne bei der Vermittlung einer Geisltichen Begleitung unterstützt.

Wir wünschen Ihnen und allen, mit denen Sie verbunden sind, Gottes Segen und Beistand in diesen Tagen der Erschütterung und des sozialen Fastens.

Geistliche Begleitung - Hilfe für den Glaubensweg

Geistliche Begleitung unterstützt Sie, als Christin oder Christ Ihren Glauben zu leben. Sie treffen sich regelmäßig, etwa einmal im Monat, mit Ihrer Begleiterin oder Ihrem Begleiter zum Gespräch.

Sie erzählen von Ihrem Leben, von den Sehnsüchten und Wünschen, von dem, was gelingt und von dem, was immer wieder schwierig ist. Ihr Gegenüber hört intensiv zu, versucht zu verstehen, fragt nach und vertieft das Gehörte mit eigenen Gedanken.
Gemeinsam schauen Sie, welche Rolle Gott darin spielt und wo mehr Leben in Fülle möglich ist.

So könnte es anfangen und weitergehen, denn Geistliche Begleitung als persönlicher, spiritueller Wachstumsprozess ist auf einen längeren Zeitraum hin angelegt.