Schmuckband Kreuzgang

Die Heilige Kommunion

In St. Josef feiern wir regelmäßig die Eucharistie (Heilige Messe), in der die Kommunion empfangen werden kann. In der Eucharistie (Abendmahl) feiern wir die Gemeinschaft (lateinisch: Communio), zu der Jesus Christus uns durch die Taufe in der Kirche zusammengeführt hat. Er schenkt sich selbst leibhaftig in dem Brot, das er gebrochen hat und seinen Jüngern zu essen gab, und in dem Kelch, von dem er gesagt hat: „Das ist der Neue Bund in meinem Blut". Das Brot des Altares, das ausgeteilt wird, ist der Leib Christi. Durch dieses Sakrament wird zugleich die Kirche als Leib Christi erneuert und gestärkt. Der Empfang der Kommunion ist Verbindung mit Jesus Christus und mit der Gemeinschaft der Kirche.

Die Erste Hl. Kommunion empfängt ein als Erwachsener getaufter Christ im Taufgottesdienst. Wenn Sie älter als 14 Jahre und schon getauft sind, aber noch nicht an einer Vorbereitung auf die Hl. Kommunion teilnehmen konnten, können Sie sich gerne auch direkt an den Pfarrer wenden; in diesem Fall überlegt man gemeinsam einen guten Weg zur Vorbereitung auf den Empfang der Hl. Kommunion.

 

 

Jesus bricht das Brot (c) Dietmar Thiel
Jesus bricht das Brot

Und als er mit ihnen bei Tisch war, nahm er das Brot, sprach den Lobpreis, brach das Brot und gab es ihnen. Da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten ihn; dann sahen sie ihn nicht mehr. Und sie sagten zueinander: Brannte uns nicht das Herz in der Brust, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schrift erschloss? (Lk 24, 30-32)

Erstkommunion

Kommunionkerzen (c) Dietmar Thiel
Kommunionkerzen

Wer als (kleines) Kind getauft worden war, nimmt an einer besonderen Hinführung zum Empfang der Kommunion teil (Erstkommunionkurs). der nächste Kurs beginnt im Spätherbst 2019.

In der Regel empfangen die Kinder der dritten Klasse zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie. Sie werden in Gruppenstunden, Treffen und Gottesdiensten auf den erstmaligen Empfang der Kommunion vorbereitet.

Die Einladungen zur Erstkommunionvorbereitung 2019/2020 wurden Mitte August versandt.  

Sollten Sie nicht angeschrieben worden sein und möchten Sie mit Ihrem Kind den Weg der Erstkommunionvorbereitung gehen, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Pfarrbüro (Tel. 06102 / 799260) auf.

Das Mahl im Zeichen der Liebe "Liebt einander, wie ich euch geliebt habe" (Joh 15,17)

 

Auf Grund der derzeitigen Situation hat der Generalvikar verfügt, dass in unserem Bistum Mainz die Erstkommunionfeiern abgesagt werden und nach den Sommerferien 2020 ein neuer Termin gesucht werden soll.

Der Generalvikar schreibt: „Wir orientieren uns dabei an den Vorgaben der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen hinsichtlich der Verbote von Versammlungen und möchten dabei eine einheitliche Regelung  für das Bistumsgebiet vorgeben.“

Diese Entscheidung ist unserer Bistumsleitung nicht leicht gefallen. Sie haben sich nach gründlicher Überlegung und Abwägung zu diesem Entschluss entschieden.

Als Christinnen und Christen haben wir Verantwortung für unsere Mitmenschen und für unsere Gesellschaft. Wir müssen alles tun, um eine weitere und schnelle Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Der Verzicht auf Gottesdienste und Veranstaltungen des gemeindlichen Lebens ist damit auch ein Dienst, den wir insbesondere denen erweisen, die durch eine Infektion besonders gefährdet wären.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

Das Mahl im Zeichen der Liebe

Krankenkommunion

Die Heilige Kommunion (c) Dietmar Thiel
Die Heilige Kommunion

Wir kommen gerne zu Ihnen nach Hause

Wir möchten allen Menschen die Möglichkeit geben die Hl. Kommunion zu empfangen. Allerdings sind viele nicht mehr, aufgrund ihres Alters oder körperlicher Beeinträchtigungen, in der Lage in die Kirche zu kommen.

Pfarrer Berker und Kaplan Pater Biji kommen gerne zu Ihnen nach Hause.

Wenn Sie die Kommunion bekommen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro: (Tel. 799 260). Wir werden mit jedem einen individuellen Termin vereinbaren.

Bitte scheuen Sie sich nicht vor diesem Schritt und melden Sie sich auch bei uns, wenn Sie jemanden kennen, der Interesse hat, aber sich nicht allein melden kann oder davor zurückschreckt den ersten Schritt zu tun.