Schmuckband Kreuzgang

Sakramente

Taufe

Wenn Sie für Ihr Kind oder für sich selbst die Taufe wünschen, wenden Sie sich rechtzeitig an den Pfarrer. In einem Taufgespräch wird nicht nur der Gottesdienst besprochen. Hier ist vielmehr auch Raum, miteinander zu überlegen, wie Erziehung zum Glauben und zum Christsein möglich ist.
Die Taufgottesdienste finden in der Regel am Sonntag statt. Der Tauftermin wird beim Taufgespräch mit dem Pfarrer vereinbart.
Bitte beachten Sie, dass es die Aufgabe der Taufpaten ist, mitzuhelfen, dass der Taufbewerber in das Christsein und auch in die konkrete christliche emeinde hineinwachsen kann. Deshalb soll wenigstens einer der Paten auch der katholischen Kirche angehören. Von weiteren Taufzeugen wird erwartet, dass sie selbst getauft und nicht aus der Kirche ausgetreten sind.

 

Erstkommunion

In der Regel sind die Kinder im 3. Schuljahr eingeladen, zum ersten Mal zum Tisch des Herrn zu treten und in der heiligen Kommunion den Herrn im Sakrament der Eucharistie zu empfangen. Der Gottesdienst der feierlichen Erstkommunion findet in Alzey gewöhnlich am Weißen Sonntag (eine Woche nach Ostern), in Ober-Flörsheim eine Woche später statt.

Die Vorbereitung auf die Feier der Erstkommunion wird ab Aschermittwoch 2021 neu geregelt.

Verschiedene Module begleiten die Vorbereitungszeit.

Die Erstkommunion kann aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht am Weißen Sonntag gefeiert werden, sondern voraussichtlich erst im Sommer. Den genauen Termin teilen wir zu gegebener Zeit mit.

Weitere Informationen und Antworten auf Fragen bei Gemeindereferentin Gabriele Sura (Tel. 9979715) und Gemeindereferent Andreas Mangold (Tel. 9979713).

 

Firmung

In den Pfarrgruppen Alzeyer Hügelland und Alzey Land St. Hildegard werden jedes Jahr die Jugendlichen anschrieben, die bis zum Sommer des Folgejahres 16 Jahre alt werden, also zwischen dem 1. August und dem 31. Juli geboren sind.

Ab dem Sommer startet eine Zeit der Firmvorbereitung, die verbindliche gemeinsame Elemente enthält, in großen Teilen aber individuell gestaltet werden kann.

Grundsätzlich geht es darum, dass die jungen Menschen ein Gespür dafür entwickeln, was es heißt, sein Leben als Christ zu gestalten. Wie kommen die befreiende Botschaft Jesu und mein Leben zusammen? Welche Bedeutung gebe ich meinem Leben und dem Glauben?
Dazu ist es wichtig, Leben und Glauben zu teilen, Erfahrungen zu sammeln, wie Glaube konkret werden kann und wie sich ein Leben aus dem Glauben anfühlt.

Im Sommer soll diese Phase der Begegnung mit Glauben, Glaubenden und der befreiende Botschaft Jesu mit der Firmung besiegelt werden.

Ansprechpartner für die Firmvorbereitung ist Pastoralreferent Christian Jeuck.
Nehmen Sie bei Fragen rund um die Firmung mit ihm Kontakt auf:
pr@jeuck.de
Telefon 06735-9402198
oder über das Pfarrbüro in Ober-Flörsheim
06735 371