Schmuckband Kreuzgang

Gedanken im Vorübergehen

Gedanken im Vorübergehen

für das junge Jahr 2021

 

vor und in der Fastenzeit ‒ auf Ostern hin

 

"Die Begabung des Christentums heißt:

Blumen wachsen lassen im Staub.

Das Leben zu einem Lächeln werden zu lassen.

Und das Lächeln trotz der Tränen zu behalten."

Régis Debray (franz Schriftsteller, *1940)

 

Unter der Corona-Maske erkennt man kein Lächeln?

O doch – Deine Seele lächelt aus Deinen Augen.

 

"Corona" schränkt uns ein

und schärft doch manchen Blick

für das, was man kaum sieht,

weil es im Schatten von zu viel "Großem"

ganz im "Kleinen" wächst oder geschieht.

 

Es hindert Tag und Nacht,

nicht an ihrem kosmischen Lauf,

weder Licht noch Dunkelheit,

sich im Wechsel zu entfalten,

auch nicht Freude oder Traurigkeit,

 

Es hindert nicht die Schöpfung,

Gottes Wille und Geschenk zu sein.

ER legt sie in Treue und Erbarmen

in unsere Hand und traut uns zu,

dass wir sie teilen mit den Armen.

 

(A.Otten)