Schmuckband Kreuzgang

September

"Leben ist Veränderung" - Heraklit (griech. Philosoph, 520-460 v. Chr.)

 

Unsere Gegenwart 'auf den ersten Blick' :

Jung und Alt sind neu an manchen Start gegangen.

Sommer haucht Hitze aus und wird Erinnerung.

Tageslicht lässt allmählich Herbst erahnen.

 

Blick 'über unseren Tellerrand' :

Klimakrise, Pandemie, Krieg(e), globale Gier nach 'mehr'

verändern alles Sein auf dem Planeten. ‒ 'Ende in Sicht'?

Mutige Frage:

Haben du und ich eine Wahl, etwas zu verändern?

 

Gedanken dazu von Günter Eich (dt. Schriftsteller, 1907 – 1972):

"Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!"

…Jesus Christus war so in seinem Erdenleben ‒ Sand, nicht Öl.

Seine Liebe war der Sand im 'geschmierten' Weltgetriebe.

ER griff kalte 'Ordnungen' an ‒ Mächtige hassten ihn dafür.

Das große NEIN war ER gegen alles, was Tod bedeutet,

das große JA zu allem, was Leben bewirkt.

 

Egal in welcher Sprache ‒ uns bleibt die Wahl zu beten:

Herr, hilf uns, Sand zu sein ‒

Menschen mit offenen Augen, Ohren und Herzen.

Menschen, die ihren Nächsten

nach Kräften Bruder oder Schwester sind.

So werden wir ‒ wenigstens ein bisschen ‒

wie Du es nennst: "… Salz der Erde ‒ Licht der Welt".

(Worte JESU, siehe Matthäusevangelium Mt 5,13)

 

 

(A.Otten)