Schmuckband Kreuzgang

Pfingsten

50. Tag nach Ostern → Pentekoste (griechisch) = Pfingsten

 

Christen feiern das Geheimnis ihres Glaubens:

Jesus Christus vollendete nach Tod und Auferstehung sein Wirken auf Erden und hinterließ den Menschen seinen

Heiligen Geist als bleibenden Beistand.

 

Der Evangelist Johannes erinnert an jenen Tag, als Jesus Christus denen Vollmacht gab, die ihn auf Erden begleitet hatten und nun Hass und Verfolgung fürchten mussten:

(…) Als die Jünger aus Furcht die Türen verschlossen hatten, trat Jesus in ihre Mitte und sagte zu ihnen:

"Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Empfangt den Heiligen Geist! Wem ihr die Sünden erlasst, denen sind sie erlassen (…) Joh 20,19-23

 

Pfingsten aus der Sicht von Papst Johannes XXIII.:

"Es könnte das Fest der Kirchen sein,

an dem der Geist wie ein Sturm durch die Gemeinden fegt

und erwärmt, was erkaltet ist,

gesunden lässt, was krank geworden ist,

reinigt, was befleckt,

wässert, was vertrocknet ist."

 

"Es könnte …" heute für uns sein, was es für jene ersten Christen war – ein Fest der gemeinsamen Hoffnung,

Stärke und Versöhnlichkeit.

 

(A.Otten)