27 Sterne (ab 29.11.)

Bischof Kohlgraf kündigt digitalen musikalischen Adventskalender des Bistums Mainz an

Teilen wie Martin: Musik teilen (c) Bistum Mainz
Datum:
Mi. 11. Nov. 2020
Von:
am (MBN)

Mainz. Ab dem ersten Advent, Sonntag, 29. November, wird es im Bistum Mainz einen musikalischen Adventkalender geben, der auf der Internetseite des Bistums Mainz bistummainz.de zu sehen sein wird. In einem am Mittwoch, 11. November, veröffentlichten Video lädt der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf dazu ein, die 27 Türen des Adventskalenders zu öffnen und den Link zum Adventkalender zu teilen: „Heute am 11. November feiern wir das Fest des heiligen Martin. Er ist besonders dafür bekannt geworden, dass er seinen Mantel mit einem Bettler geteilt hat. Aber es war auch seine Lebenshaltung insgesamt. Für den Pastoralen Weg des Bistums Mainz haben wir das Motiv des Teilens besonders in den Mittelpunkt gestellt. In diesem Jahr wollen wir Sie durch die Adventszeit begleiten, indem wir Musik mit Ihnen teilen. Diese Musik, die Sie durch die Adventszeit begleitet, ist ein digitaler Adventskalender, viele haben sich daran beteiligt. Ich lade Sie ein, diese Musik jeden Tag aufzurufen und sich durch diese Tage des Advents begleiten zu lassen. Und ich lade Sie ein, dass Sie – wie der heilige Martin auch – einen offenen Blick für die Menschen haben, die Hilfe brauchen, die eine offene Hand brauchen, gerade auch in diesen Tagen der Pandemie.“

Saxophon (c) Stefanie Kolb

Musikerinnen und Musiker aus u.a. Bad Nauheim, Seligenstadt, Darmstadt

Der Kalender entstand in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kirchenmusik des Bistums Mainz, der Mainzer Dommusik, dem Musikzentrum St. Gabriel, dem Dezernat Bildung und den Medienabteilungen des Bistums Mainz. Täglich bis zum 25. Dezember können die Besucherinnen und Besucher der Internetseite ein neues Türchen öffnen, hinter dem sich jeweils ein musikalischer Beitrag verbirgt. Zu sehen und zu hören sind unter anderem verschiedene Chöre, Bands, Bläserchöre, Schulorchester, ein Handglockenensemble sowie viele Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusik aus dem Bistum Mainz. Mit dabei sind Musikerinnen und Musiker aus unter anderem Bad Nauheim, Seligenstadt, Darmstadt, dem Musikzentrum St. Gabriel in Hainstadt, Mainz und Worms.

Brenner: „Zeichen der Gemeinschaft in unserem Bistum und darüber hinaus“

„Musik verbindet und schafft Gemeinschaft zwischen den Menschen. So unterschiedlich die Geschmäcker auch sein mögen, es gibt kaum einen Menschen, der von Musik nicht in irgendeiner Form berührt wird. Viele von uns vermissen dies in diesen Zeiten der Corona-Pandemie schmerzlich, wenn wir das gemeinsame Musizieren und das Singen in den Advents- und Weihnachtsgottesdiensten stark einschränken müssen und viele Konzerte abgesagt werden. Daher ist es unser Ziel, den Menschen an jedem Tag im Advent ein kleines Stück Musik nach Hause zu senden und so ein Zeichen der Gemeinschaft in unserem Bistum und darüber hinaus zu setzen“, sagt Lutz Brenner, Diözesankirchenmusikdirektor des Bistums Mainz.

Verbindendes optisches Element der Videos ist ein leuchtender Stern, der in allen Videos zu sehen ist. Daher trägt der Kalender auch den Titel „27 Sterne – ein musikalischer Adventskalender des Bistums Mainz“. Die einzelnen Türen hat die Grafikerin Stefanie Kolb gestaltet. Der Kalender endet am Weihnachtstag, 25. Dezember, mit einer digitalen, bistumsweiten Musikaktion, bei der mehr als 100 Sängerinnen und Sänger das Lied „Nun freut euch, ihr Christen singen“ werden.

 

Hinweis: Andrea Haberl vom Dezernat Bildung bietet einen täglichen Versand des musikalischen Adventskalenders an. Eine Anmeldung für den E-Mail-Verteiler ist bis zum 22. November unter andrea.haberl@bistum-mainz.de möglich.

Neujahrsbotschaft von Bischof Peter Kohlgraf und Frau Dr. Susanne Barner (c) Bistum Mainz

Neujahrsbotschaft von Bischof Peter Kohlgraf und Frau Dr. Susanne Barner

9. Jan. 2021

Alles hat seine Zeit, mit diesem biblischen Leitwort hält der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf gemeinsam mit der Geschäftsführenden Vorsitzenden der Diözesanversammlung, Frau Dr. Susanne Barner, Rückschau auf das vergangene Jahr. 2020 hat das gemeinschaftliche Leben fast zum Erliegen gebracht, hat Termine platzen lassen, aber auch viel Kreativität und Hilfen für Menschen in Not hervorgebracht. Mit Blick auf die astronomische Uhr des Augustinerpaters Nikolaus Alexis Johann von 1796 betont Bischof Kohlgraf die Ordnung im Kosmos.  "Im Chaos der Zeit ist Ordnung erfahrbar und dieser Ordnung glaube ich",  so der Mainzer Bischof.

Link zu youtube: https://youtu.be/x560xIEaro4