Bonifatiuspreis wird in Mainz verliehen (3.11.)

Bewerbungsfrist endet am 15. August / Bischof Kohlgraf ist Jurymitglied

Bonifatiuspreis 2019 (c) Bonifatiuswerk
Mo 8. Jul 2019
tob (MBN)

Mainz/Paderborn. Der diesjährige „Bonifatiuspreis für missionarisches Handeln in Deutschland“ wird am Sonntag, 3. November, in Mainz verliehen. Die sechste Preisverleihung, mit der das katholische Hilfswerk besonderen Einsatz für einen gelebten Glauben würdigt, findet im Rahmen der Diaspora-Aktionseröffnung in Mainz statt. Die Bewerbungsfrist endet am 15. August.

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf ist in diesem Jahr Mitglied der Auswahl-Jury. Das Bonifatiuswerk zeichnet mit dem Bonifatiuspreis das missionarische Engagement und innovative Projekte von Kirchengemeinden, Schulen, Verbänden, Institutionen, Orden, Gemeinschaften und Einzelpersonen aus. Das Hilfswerk unterstützt katholische Christen, die in einer extremen Minderheitensituation in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum ihren Glauben leben.

Alle drei Jahre wird der von Prälat Erich Läufer gestiftete Preis verliehen. Der erste Preis ist mit 3.000, der zweite mit 2.000 und der dritte mit 1.000 Euro dotiert. Eine Jury wird die drei innovativsten Projekte aus den Bewerbungen auswählen. Neben Bischof Kohlgraf gehören außerdem zur Jury: Bundesministerin Julia Klöckner, ZDF-Nachrichten-moderatorin Gundula Gause, BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier, Schwester Maria Magdalena Jardin aus dem Gästekloster „Haus Damiano“ in Kiel, Prälat Erich Läufer und der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen.

Aktionseröffnung in Mainz (3.11.)

Im Jubiläumsjahr „170 Jahre Bonifatiuswerk“ wird die Diaspora-Aktion in Mainz am Sonntag, 3. November, um 10.00 Uhr mit einem Pontifikalamt mit Bischof Kohlgraf im Mainzer Dom offiziell eröffnet. Im Anschluss daran wird im Erbacher Hof in Mainz die Preisverleihung unter Moderation von Gundula Gause im Rahmen eines Festaktes stattfinden.

Hinweis: Bewerbungsunterlagen und Informationen unter www.bonifatiuspreis.de und www.bonifatiuswerk.de/topmenue/presse/pressemitteilungen/2019/1902 - Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, Kamp 22, 33098 Paderborn, Tel.: 05251/2996-43, Fax: 05251/2996-88.