„Danke für Freude und Leidenschaft“

Professorin Dr. Andrea Velthaus-Zimny in den Ruhestand verabschiedet

Velthaus-Zimny (c) privat
Do 16. Jul 2020
am (MBN)

Mainz. Die langjährige Dozentin für Religionspädagogik am Pastoralseminar des Bischöflichen Priesterseminars Mainz, Professorin i.K. Dr. Andrea Velthaus-Zimny, ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Bei einer Feierstunde im Priesterseminar am Freitag, 10. Juli, würdigte Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz Velthaus-Zimny als eine Dozentin, die mit „Freude und Leidenschaft Lehrerin“ gewesen sei, „viel praktische Erfahrung mitgebracht“ habe und „in neuer Weise religionspädagogische Kompetenz vermitteln“ konnte.

Bentz dankte ihr – auch im Namen von Bischof Peter Kohlgraf – für ihr Engagement und Wirken am Bischöflichen Priesterseminar: „Danke für das ,Lehrer-Leben‘ und Beispiel, für die Freude und Leidenschaft, für das Engagement an jedem Einzelnen, das Du in all den Jahren der Verantwortung für die religionspädagogische Ausbildung in unserem Bistum gezeigt hast“, sagte Bentz in seiner Laudatio.

Weiter sagte er: „Kirchliche Veränderungen, theologische Weiterentwicklung und damit einhergehend auch die Veränderung von Glaube und Kirche in Gesellschaft haben massiven Einfluss auf den Religionsunterricht: Lehrende und Lernende sind Andere geworden. Andrea Velthaus-Zimny hat in den vergangenen Jahren immer wach und nah an den Entwicklungen diese Veränderungen für den Religionsunterricht mitgestaltet.“ Zudem habe sie die religionspädagogische Ausbildung strukturell überarbeitet und neu organisiert. Auch die Sorge um immer neue und gute Mentorinnen und Mentoren sei Velthaus-Zimny „ein zentrales Anliegen“ gewesen, sagte Bentz.

Andrea Velthaus-Zimny wurde am 21. September 1954 in Mainz geboren und studierte Katholische Theologie und Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Nach ihrer Diplomprüfung im Jahr 1979 war sie von 1981 bis 1986 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Fundamentaltheologie im Fachbereich Katholische Theologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 1986 wurde Velthaus-Zimny zur Dr. theol. promoviert. Von 1986 bis 1997 wirkte sie als Religionslehrerin am Gymnasium in Gernsheim. Seit 1997 war sie verantwortlich für die religionspädagogische Ausbildung von Gemeindereferentinnen und -referenten sowie der Diakonatsbewerber im Bistum Mainz. Seit 2007 war sie außerdem Dozentin für Religionspädagogik am Pastoralseminar des Bischöflichen Priesterseminars. 2016 wurde sie vom damaligen Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann zur Professorin im kirchlichen Dienst am Mainzer Priesterseminar ernannt.