Über 24.000 Kilometer mit dem Rad zur Arbeit

Teams des Bistums Mainz sparten über vier Tonnen Kohlendioxid

Mainz, 23.9.2019: Über 24.000 Kilometer haben Mitarbeiter des Bistums Mainz bei der Aktion
Mo 23. Sep 2019
am (MBN)

Mainz. 48 Mitarbeiterinnen und -mitarbeitern des Bistums Mainz in dreizehn Teams haben von Mai bis August an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) und AOK teilgenommen und dabei über 24.000 Kilometer zurückgelegt.

Dadurch wurden – im Vergleich mit einem Mittelklasse-PKW mit durchschnittlichem Verbrauch – knapp 4,5 Tonnen Kohlendioxid gespart. Eingeladen zur Teilnahme an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ hatten der Umweltbeauftragte, Dr. Franz J. Hock, und der Umweltbeirat des Bistums Mainz.

„Das ist ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz im Bistum Mainz“, betonte Marcus Grünewald, Mitglied des Umweltbeirates. „Ich finde es großartig, dass die Aktion immer weiter wächst und immer mehr Kolleginnen und Kollegen voller Begeisterung mitradeln. Wir haben Spaß – und tun etwas für Klima und Schöpfung“, sagte Beate Hirt, auch Mitglied des Umweltbeirates. Neben Radlerinnen und Radlern rund um Mainz und einer Gruppe aus Alsfeld hatte sich auch das Team des Mainzer Bischofshauses mit Bischof Peter Kohlgraf an der Aktion beteiligt.

Hinweis: www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de, www.umwelt.bistummainz.de, www.um-welt-bedacht.de