Schmuckband Kreuzgang

Positive Bilanz

Pfarrgemeinderat bewertet teilöffentliche Gottesdienste

Das Allerheiligste ist ausgesetzt (c) Brigitta Gebauer
Datum:
So 26. Jul 2020
Von:
Henning Stahl

In seiner zweiten Sitzung unter Corona-Bedingungen konnte der Pfarrgemeinderat eine positive Bilanz von bisher dreizehn teilöffentlichen Gottesdiensten ziehen: Sie verliefen überwiegend zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten.
Allerdings gab es auch Probleme mit wenigen Besucher/innen, die sich nicht an die Regeln hielten.

Bewegende Gottesdienste unter Mitwirkung unserer Kirchenmusik

Die zehn teilöffentlichen Hl. Messen und die drei teilöffentlichen Wort-Gottes-Feiern wurden im Rückblick durchweg positiv beurteilt.
Obwohl die Zahl der Besucher/innen bei den Wort-Gottes-Feiern deutlich unter dem Platzangebot lag, waren alle drei würdige, sehr gute Gottesdienste (siehe Artikel "Jesus im Mittelpunkt").
Diese Gottesdienstform gewinnt in naher Zukunft an Bedeutung; daher ist es erfreulich, dass sich zwei Gemeindemitglieder für die Ausbildung zur Leiterin oder zum Leiter von Wort-Gottes-Feiern gemeldet haben.

Neue Maßnahmen, die einen ungestörten Gottesdienst sichern

Obwohl nur wenige Gottesdienstbesucher/innen die Anmelderegeln nicht einhielten oder zu spät kamen, waren diese Einzelfälle trotzdem störend für die übrigen Gottesdienst- Teilnehmer/innen und belastend für unsere freiwilligen Ordner/innen - insbesondere dann, wenn nach Beginn des Gottesdienstes noch Diskussionen geführt werden mussten.

Daher weisen ab Sonntag, 26.07.2020, an den Eingängen aufgestellte Plakate auf den bereits begonnenen Gottesdienst hin - Zutritt wird danach nicht mehr gewährt.

Die Arbeit des freiwilligen Ordnerdienstes wird weiterhin dadurch erleichtert, dass Nicht-Angemeldete ihre Daten auf separate Nachmelde-Zettel schreiben, welche den Anwesenheitslisten beigefügt werden. Durch dieses Verfahren sind auch der Datenschutz und die Gesundheitsvorsorge gewährleistet: Nachgemeldete erhalten keinen Einblick in die Teilnehmerliste, und benutzte Stifte werden vom Ordnungsdienst gleich desinfiziert

Außerdem wird auf der online-Anmeldeseite an die Pünktlichkeit appelliert und darauf hingewiesen, dass eine Anmeldung den Sitzplatz nur bis 9:55 Uhr sichert – danach kann der Platz an Bewerber/innen auf der Warteliste vergeben werden.