Ökumenischer Ostergruß

Fensterausschnittt St. Jakobus Ockstadt 2 (c) St. Jakobus Ockstadt

Liebe Gemeinden!

Wir befinden uns in einer Fastenzeit, wie sie noch keiner von uns erlebt hat. Unfreiwillig müssen wir in diesem Jahr sogar auf die Teilnahme am Gottesdienst verzichten. Vieles steht noch vollkommen in Frage; keiner weiß, wann und wie die Corona-Krise enden wird. Für uns Christen ist aber eines sicher: Gott dürfen wir unsere Sorgen anvertrauen, er ist immer bei uns! Auf Ihn dürfen wir vertrauen, er wird uns nicht verlassen. Auch Jesus hatte Angst am Kreuz, als er betete „Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?“ Aber der Vater hatte Ihn nicht verlassen und im tiefsten Inneren, trotz aller Umstände, wusste das auch der Sohn. Und er hatte Recht. Die dunklen Stunden waren nicht das Ende. Dies darf uns gerade in diesem Jahr, in dem sich die allgemeine Lage wahrscheinlich eher nach Karfreitag als nach Ostersonntag anfühlt, Hoffnung machen. Jesus ist auferstanden. Und das werden wir auch in diesem Jahr wieder feiern, in untrennbarer Gemeinschaft mit der ganzen Christenheit. Es wird ein anderes Osterfest sein: Wir werden nicht in der St. Jakobus-Kirche zusammenkommen und auch unsere Liebsten nicht in gewohnter Weise treffen können. Das wird sicher schwer, darf aber unserer Zuversicht und der Freude über die Auferstehung Jesu keinen Abbruch tun.

So wünschen wir Ihnen aus der Ferne, aber in Gedanken und Gebet beieinander, von Herzen frohe und gesegnete Ostern!

Ihre Pfarrgemeinde St. Jakobus Ockstadt                 Ihre Ev. Pfarrgemeinde Ockstadt

 

Die Fasten-Kollekte MISEREOR können Sie in diesem Jahr bitte überweisen oder einen Umschlag mit Bargeld im Pfarrhaus einwerfen.

(Pax-Bank Aachen IBAN:DE75 3706 0193 0000 1010 10, BIC:GENODED1PAX )

 

 

Die Pfarreien St. Jakobus Ockstadt und St. Michael Rosbach sind in einer Pfarrgruppe

Kirche St_Jakobus Ockstadt (c) St_Jakobus Ockstadt

Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass möglichst wenige Menschen dem Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID19) ausgesetzt werden.

Deshalb finden ab sofort vorerst bis zum 19. April keine Gottesdienste statt!

Weitere Informationen und Hinweise auch Fernsehgottesdienste finden Sie auf der Homepage des Bistum Mainz.

Link: (www.bistum-mainz.de).

Gerne und dankbar greifen wir den Impuls der Erzabtei St. Martin zu Beuron auf und laden Sie ein, sich dort, wo Sie leben, auf diese Weise und nach Ihren Möglichkeiten sich mit den liturgischen Texten des Tages zu beschäftigen.

Die Texte finden Sie unter folgendem

Link: https://erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html

 

 

Wir laden aktuell ein zum gemeinsamen Gebet, wenn Sie in alter Ockstädter Tradition die Glocken läuten hören,
wie immer täglich um 11, 12 und um 16 Uhr und seit kurzem um 19.30 Uhr.
Dazu können Sie nach katholischer Tradition z.B. den "Angelus" beten (Gotteslob Nr. 3,6) oder das "Vaterunser".

 

Hilfsangebot vor allem für ältere und/oder hilfsbedürftige Menschen in Ockstadt und Rosbach. Wenn Sie Hilfe bei den Aufgaben des täglichen Lebens benötigen (Einkaufen, Arztbesuche, Spaziergang mit Hund etc.) rufen Sie uns an. Unter Tel. 0 60 31-57 54 sprechen Sie bitte deutlich Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf den Anrufbeantworter. Dieser wird in regelmäßigen Abständen abgehört, Ihr Anliegen aufgenommen und weitergeleitet. Bitte hören Sie auf die Empfehlungen der Behörden und bleiben Sie zu Hause!

Alternativ auch:

Friedberg hilft - das neue nachbarschaftliche Solidaritätsprojekt der Stadt Friedberg (https://www.friedberg-hessen.de/index_main.php?unid=3285&PHPSESSID=58f38b46c9b8e20873ab08aa0b676b64&PHPSESSID=0c7e59043be8f3f3af24bbc3e9d9ef9b)

kirschen (c) Pfarrei Ockstadt

Willkommen auf der Internetseite von
St. Jakobus Ockstadt.

Wir begrüßen auch alle Neuzugezogenen und Interessierte.

St. Jakobus Ockstadt spielt in der Kirchengeschichte der Wetterau eine nicht unbedeutende Rolle. Im Mittelalter besteht hier wohl eine Station des Jakobuswegs, der vom Eichsfeld her über Le Puy (Auvergne) nach Santiago in Spanien führt.

Während die anderen heute überwiegend katholischen Dörfer der Wetterau fast ein Jahrhundert der evangelischen Konfession angehören, wird Ockstadt als einzige Gemeinde von der Reformation kaum berührt.

blaues Auto (c) St. Jakobus Ockstadt

Ihr persönlicher Führerschein
für den Glauben

Wir können beim Autofahren nicht ankommen ohne vorher einzusteigen, oder wir können nicht losfahren ohne vorher den Motor anzulassen.


Auch im Alltag kommt es darauf an, die richtige Reihenfolge einzuhalten, z.B. beim Kochen.

Ebenso kommt es im Glauben auf die richtige Reihenfolge an...

damit der Glaube in Fahrt kommt.

Die Texte und Grafiken dürfen gerne kopiert und weitergeben werden.

 

Glaube im Briefumschlag2

Menschen fragen..........


- Wer nicht fragt bleibt unwissend.

- Fragen sind nicht "Glaubenszweifel" sondern Brieföffner für die christliche Botschaft.

- Man kann denken ohne zu glauben, aber man kann nicht glauben ohne zu denken.

- 23 Auf guten Boden ist der Samen bei dem gesät, der das Wort hört und es auch versteht; er bringt dann Frucht, hundertfach oder sechzigfach oder dreißigfach (Mt 13,23).

Die Texte und Grafiken dürfen gerne kopiert und weitergeben werden.

 

 

 

F a m i l i e n g o t t e s d i e n s t e

 

 

K i n d e r w o r t g o t t e s d i e n s t e

Gottesdienste
St. Jakobus Ockstadt und St.Michael Rosbach
Alle Gottesdienste fallen bis 19.04.2020 aus.

Termine
St. Jakobus Ockstadt und St. Michael Rosbach

Tipps

Selig, wer seine Freude hat (nach Ps 1,2)
Eine Kolumne zur Bibel

bibel (c) St.Jakobus Ockstadt

In dieser Kolumne möchte ich Sie einladen und ermuntern, sich mit der Bibel zu beschäftigen. Ungeahnte Schätze liegen in den Texten des Alten und Neuen Testaments.

Mein Anliegen ist es durch wechselnde Themen Verständnisschwierigkeiten abzubauen und neue Impulse zu geben.

Mag. theol. Timm Schreiner

 

Was mache ich wenn....
Sakramente und mehr

Jakobus2 (c) St. Jakobus Ockstadt

Infos zu Ihren Fragen

Die Seiten unter "Was mache ich wenn..." informieren Sie über häufig gestellte Fragen bezüglich der Sakramente in organisatorischer als auch theologischer Hinsicht, aber auch sonstige Informationen rund um die Kirchengemeinde.



 

Mitgestalterin kirchlicher Festtage

Erwachsenen Schola (c) St. Jakobus Ockstadt

Erwachsenenschola

Seit der Jahrtausendwende scharen sich auf Anregung des Pfarrgemeinderats zehn Frauen und Männer der Pfarrgemeinde St. Jakobus Ockstadt um Organist Rainer Bingel mit dem Ziel, Gottesdienste an hohen Festtagen mit ihren Gesängen zu bereichern. Nach dem Abendgottesdienst am Sonntag trifft sich die Gruppe, die sich fortan Erwachsenenschola nennt, zu ihren Proben. Heute setzt sich die Chor-gemeinschaft aus 24 Sängerinnen und Sängern auch aus Rosbach zusammen.
Die ausgewählte Chorliteratur spannt den Bogen von der Renaissance über Barock und Romantik bis hin zur Neuzeit. Mit ihren Beiträgen findet die Schola in den Gemeinden allgemein Anerkennung und Wert-schätzung. Zu tiefst beeindruckt hat sie die Besucher der Konzerte aus Anlass des 10-jährigen Bestehens, sowie der Erinnerung an die Weihe der Pfarrkirche St. Michael vor 50 Jahren (2014). Außergewöhnlich für sie ist im Jahr darauf die Mitgestaltung von „Eröffnung der Weihnachtskrippe“ im Frankfurter Hauptbahnhof.

Die Sache Jesu braucht Begeisterte….Auch dich!

Familienschola (c) St. Jakobus Ockstadt

Familienschola

Die Familienschola begleitet mit Gesang und Instrumenten die regelmäßig alle zwei Monate stattfindenden Familiengottesdienste. Diese sind für Familien von Jung bis Alt und laden alle Generationen mit einer besonderen Lebendigkeit zum Gottesdienst- feiern ein.
Außerdem begleitet die Familienschola auch auf Wunsch den Erstkommunionsgottesdienst, die Firmung, Hochzeiten usw.
Wir suchen Sänger/innen (gerne auch mit Kindern) und Instrumentalisten/innen für Klavier, Gitarre, Cachon..., die Spaß am christlichen Musizieren haben und in netter Gemeinschaft moderne Kirchenlieder begleiten.
Wir treffen uns ca. 1-2 Mal in 2 Monaten zum Proben, jeweils samstags vormittags.
Weitere Informationen und Kontaktdaten erhalten Sie über das Pfarrbüro.
Wir freuen uns auf Sie!
 
Ihre Familienschola

 

Für eine lebendige Hollarkapelle:

Logo_Hollar-Kapellen-Kulture.V.m. Schriftzug (c) Hollar-Kapellen-Kulture.V.m.

Die knapp 300 Jahre alte Hollarkapelle ist aus Sicht des Vereins eines der denkwürdigsten Gebäude in Ockstadt, die zum örtlichen und öffentlichen Kulturgut gehört. Sie wird im Laufe eines Jahres immer wieder aktiv durch die Kirschblütenwanderung, katholische und evangelische Gottesdienste, Taufen oder Hochzeiten in das Gemeindeleben eingebunden. Der Förderverein möchte die Präsenz der Hollarkapelle in der Gemeinde jedoch weiter verstärken und sie durch kulturelle Veranstaltungen wieder mehr in den Fokus des Ockstädter Ortsgeschehens bringen. Sowohl durch die erzielten Erlöse dieser Veranstaltungen, als auch durch Spenden und Mitgliederbeiträge soll dieses Kleinod im Ockstädter Kirschenberg langfristig substantiell erhalten, sowie eine Ausgestaltung des Geländes geplant und umgesetzt werden. Dabei wird eine enge Zusammenarbeit mit den Gremien der Pfarrgemeinde und der Ockstädter Ortsvereine angestrebt, frei nach dem Motto der ARGE: Gemeinsam machen wir’s möglich!

Natürlich braucht der Förderverein die Unterstützung von Mitgliedern. Deswegen laden wir Sie herzlich ein, dem Förderverein beizutreten. Die Beitrittserklärung kann auf der Homepage www.hollar-kapellen-kultur.de heruntergeladen werden. Wir freuen uns über jedes neues Mitglied und ein aktives Vereinsleben im Sinne einer lebendigen Hollarkapelle!

Ihr Kontakt zu uns

Empfehlen Sie uns

Standorte der katholischen Pfarrei Ockstadt