Schmuckband Rad

10.09.2016: Jubiläumsfest zum 50. Weihetag

Die aufwändigen Vorbereitungen hatten sich gelohnt: Am Samstag, dem 10.09.2016, strahlte der Himmel über Schwalheim. Auftakt und Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten war der Festgottesdienst um 17 Uhr mit dem Mainzer Domkapitular Prälat Jürgen Nabbefeld.

Festgottesdienst mit Ministranten, Pfarrer David Jochem Rühl, Domkapitular Prälat Jürgen Nabbefeld und Diakon Dieter Mackrodt (c) Brigitta Gebauer 2016
Festgottesdienst mit Ministranten, Pfarrer David Jochem Rühl, Domkapitular Prälat Jürgen Nabbefeld und Diakon Dieter Mackrodt

Domkapitular Prälat Nabbefeld als Zelebranten für den 50. Weihetag der Schwalheimer Liebfrauen-Kapelle zu gewinnen, war der große Wunsch der Liebfrauen-Gemeinde gewesen. Diese Bitte erfüllte der Prälat gern, hat er doch langjährige persönliche Verbindungen zum Festort: Nabbefeld wuchs selbst in Schwalheim auf, bewohnte dann später während seiner Tätigkeit als Gießener Militärpfarrer einige Jahre lang das Haus, an welches die Liebfrauenkapelle vor fünf Jahrzehnten angebaut wurde, und hielt in dieser Zeit dort auch zahlreiche Gottesdienste.

In der Liturgie der Jubiläums-Messe konzelebrierten Pfarrer David Jochem Rühl und Diakon Dieter Mackrodt, was die Festlichkeit dieses Gottesdienstes betonte.
Der Kirchenchor St. Bonifatius, dem auch Schwalheimer/innen angehören, trug mit seinen Liedbeiträgen ebenfalls wesentlich zu dessen besonderer Atmosphäre bei.
Im Mittelpunkt des Festgottesdienstes stand die Predigt von Domkapitular Prälat Nabbefeld, deren Text Sie » hier « nachlesen können.

Jubiläumsfeier auf der gegenüberliegenden Wiese (c) Brigitta Gebauer 2016
Der zweite Teil der Feierlichkeiten fand auf der Wiese gegenüber der Kapelle statt: Hier hatten fleißige Hände ein Festzelt aufgebaut und leckere Speisen und Getränke bereitgestellt.
In angeregten Gesprächen und in fröhlichem Miteinander konnten die Schwalheimer Katholiken und ihre Gäste dort einen warmen Spätsommerabend genießen, der ebenso wie der Festgottesdienst sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.