Schmuckband Kreuzgang

Gemeinsame Kommunion-Vorbereitung 2021 in unseren beiden Pfarrgruppen

Weggottesdienst mit Schirmen in St. Joseph (c) G. Sura
Weggottesdienst mit Schirmen in St. Joseph
Datum:
Fr. 19. März 2021
Von:
GR G. Sura

Nach dem Elternabend Ende Februar sind bislang 26 Kinder aus 11 Orten angemeldet worden, um sich dieses Jahr auf das Sakrament der Eucharistie vorzubereiten. Diese Vorbereitung unterscheidet sich wesentlich zu den Vorbereitungen der letzten Jahre. So gibt es keine zwei unterschiedlichen Kurse für unsere zwei Pfarrgruppen mehr, sondern eine gemeinsame Vorbereitung. Außerdem setzt die Corona-Pandemie in vielerlei Hinsicht Grenzen. Am 06./07. März feierten wir unsere ersten Weggottesdienste mit den Kindern und ihren Familien. Die Kommunionfamilien werden von einer „Stofftasche“ begleitet, die immer wieder mit den unterschiedlichsten Materialien und Impulsen für zuhause gefüllt wird. In den monatlichen Weggottesdiensten werden u.a. Teile der Messe erklärt und eingeführt. Unsere digitalen Treffen sind ein weiteres Modul. Hier können sich die Kinder inhaltlich und spielerisch austauschen. In der Woche vor Ostern werden wie immer Kinderkreuzwege und Wortgottesdienste z. B. zu Palmsonntag auch für die Kommunionkinder angeboten und gefeiert. Je nach Lockerungen können weitere Angebote hinzukommen. (GS)

Erster Weggottesdienst „Von Gott beschirmt“

Am ersten Märzwochenende feierten die Kommunionkinder mit ihren Familien am Samstag in Alzey St. Joseph und am Sonntag im Haus St. Gallus in Weinheim den ersten Weggottesdienst im Rahmen der diesjährigen Kommunionvorbereitung. Das Thema lautete „Von Gott beschirmt“. Zu Beginn spannten die Kinder ihre mitgebrachten Schirme auf und erzählten, dass ein Schirm vor Regen oder auch vor zu viel Sonne beschützt. Danach nahmen die Eltern ihre Kinder in den Arm. Auch sie beschützten und „beschirmten“ damit ihre Kinder. In der vorgelesenen Bibelstelle nahm Jesus Kinder in den Arm und segnete sie. Segen ist die Zusage Gottes an uns. Er will uns beschützen und immer bei uns ist. Sein Segen ist für uns alle wie ein großer Schirm, der sich über uns ausbreitet. Nach auf kleinen Papierschirmchen geschriebenen Fürbitten und dem mit Gesten gebeteten Vater unser entließen wir alle mit Gottes reichem Segen in einen sonnigen Tag bzw Nachmittag. (GS)