Alles andere als normale Zeiten

Foto Sonnenuntergang_Hände_Herz (c) Kerstin Aufenanger
Mi 6. Mai 2020
Kerstin Aufenanger

Ein paar Anregungen, Gebete und kleine gottesdienstliche Impulse auch von Kollegen in dieser sehr außergewöhnlichen Zeit.

Unter dem Abschnitt Sonntags finden Sie jeweils einen wechselnden Link zu einem Angebot aus einer Pfarrei unseres Bistums. Geben Sie mir gerne einen Tipp, wenn sie auf ein tolles Angebot gestoßen sind.

Ich freue mich über Rückmeldungen per Email unter Kerstin.Aufenanger@bistum-mainz.de

Gemeinsam Beten

Am Morgen

Danke, Gott, es wird dunkel und hell.

Danke, Gott, wir sind langsam und schnell.

Danke, Gott, es gibt Große und Kleine.

Danke, Gott, dass ich lache und weine.

Danke, Gott, dass Du alle liebst

und uns stets deine Hoffnung gibst. (Erwin Grosche)

  • Den Tag mit einem bewussten Morgengruß beginnen

Tischgebete

Alle guten Gaben,

alles, was wir haben,

kommt, o Gott, von Dir;

Dank sei dir dafür. (Gotteslob 12.3)

  • Neue Tischgebete ausprobieren
  • Gebetswürfel basteln (Anleitungen und Vorlagen gibt es im Internet)
  • Statt ein Gebet zu sprechen ein Danklied singen

Am Abend

Von guten Mächten wunderbar geborgen,

erwarten wir getrost,

was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen

und ganz gewiss an jedem neuen Tag (Dietrich Bonhoeffer)

  • In einer Tagesrückschau den Tag bewusst beenden:
    • Wofür möchte ich Danke sagen?
    • Was hat mich geärgert?
    • Worüber mache ich mir Sorgen?
    • Für wen möchte ich (heute) besonders beten? An wen habe ich heute besonders gedacht?

 

#wirbleibenverbunden - Impulse, Aktionen und Postumdrei aus dem Bischöflichen Jugendamt

Sonntags

Ablauf einer kleinen gottesdienstlichen Feier:

  • Das Kreuzzeichen machen und ein kurzes Gebet sprechen
  • Ein Lied singen
  • Das Evangelium vom Sonntag gemeinsam lesen https://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/
  • Sich über den Text austauschen:
    • Was an dem Text fand ich am Schönsten?
    • Was habe ich gar nicht verstanden oder was ärgert mich?
    • Was ist für mich der wichtigste Satz/ das wichtigste Wort?
  • Das ‚Vaterunser‘ beten
  • Ein Lied singen
  • Das Kreuzzeichen machen

Fronleichnam - Ein Impuls von Gemeidereferentin Monika Weber, St. Nikolaus Rodgau

Familienzeit

Miteinander Gesellschaftsspiele spielen, Musik hören und Spaß haben - Funktioniert bei manchen Spielen (Kniffel, Stadt/Land/Fluss, Schiffe versenken, ...) auch wunderbar als virtuellen Treffen :)

Oma/Opa, Taufpaten, Freunden, … einen Brief schreiben oder ein Bild malen

In eine offene Kirche gehen und ein kurzes Gebet sprechen

Spazieren gehen und besondere Pflanzen / Tiere / Wolkengebilde in der Natur beobachten

Gemeinsam Geschichten (aus der Bibel) lesen

Segens-Steine malen: Kleine Kieselsteine bemalen und verbunden mit Wünschen/Gedanken/einem Gebet an einen Ort legen, der einem wichtig ist 

Komplimente-Runde einführen

  • Einmal in der Woche macht jedes Familienmitglied jedem Familienmitglied ein Kompliment, z.B.
      • Das fand ich in der letzten Woche besonders toll von Dir!
      • Darüber habe ich mich in der letzten Woche durch Dich gefreut!
      • Das hast Du in der letzten Woche richtig gut gemacht!

 

Literaturtipps

Kinderbibeln

Die Bibel für Kinder und alle im Haus, Rainer Oberthür, Kösel

Sieger Köder Kinderbibel, Wolfgang Baur, Dieter Bauer, Bettina Eltrop, Franz-Josef Ortkemper, Wolfgang Hein, Katholisches Bibelwerk

Meine Bibel, Vera Hausmann, Tracey Moroney, Patloch Verlag

Das große Bibel-Bilderbuch (mit Bildern von Kees de Kort), Helmut Haug, Deutsche Bibelgesellschaft

Neukirchener Kinder-Bibel, Irmgarth Weth, Neukirchener Kalenderverlag

Gebetbücher

Gebete, Èric Puybaret, Gabriel Verlag

Lieber Gott, ich muss dir was sagen, Pia Biehl, Anne Westerduin, Verlag Katholisches Bibelwerk, Verlag Junge Gemeinde

Du bist für uns da, 250 Kindergebete, Erwin Grosche, Dagmar Geisler, Gabriel Verlag

Gottes Liebe ist so wunderbar – 30 Gebete mit Gebärden und Bewegungen für Kita und Kinderkirche, Christine Eberl, Cornelia Kraus, Don Bosco Medien

Weitere Literaturtipps

Was glaubst Du? Briefe und Lieder zwischen Himmel und Erde, Rainer Oberthür, Carolin und Andreas Obieglo, Kösel

Himmlische Zeiten. Mit Kindern durch das Jahr, Martina Steinkühler, Patmos

Frag doch mal…die Maus. Fragen zu Gott, der Welt und den Religionen, Prof. Roland Rosenstock, cbj-Verlag

Warum wir im Sommer Mückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es den Regenbogen gibt. Eine Geschichte von Noah und seiner Arche, Kirsten Boie, Regina Kehn, Jumbo