Rechtliche Hinweise

Kopien und Konzerte

GL_Logo Bistum Mainz (c) Bistum Mainz
Mi 10. Apr 2019
Tobias Dulisch

Kopien und Liedblätter

Die beiden Stichworte betreffen das Urheber- und Abdruck- bzw. Verwertungsrecht. Es sichert Komponisten, Autoren u.A. Einnahmen aus ihren Werken. Diese Rechte werden in der Regel von Verwertungsgesellschaften oder Verlagen wahrgenommen. Informationen zu Rechteinhabern stehen im Rechteverzeichnis des Gotteslob (ab S. 1282).

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass durch den neuen Liedbestand in Stamm- und Eigenteil der Bedarf nach ergänzenden Liedern - und deren Kopien auf Liedblättern - sehr stark gesunken ist.

Rahmenvertrag 2020 bis 2029

Für die Praxis in der Pfarrgemeinde gilt aufgrund eines Rahmenvertrages, den der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) mit der Verwertungsgesellschaft (VG) Musikedition im Mai 2020 verlängert hat, folgendes:

Der (neue) Gesamtvertrag ermöglicht die Herstellung und Nutzung von Kopien von Noten und Liedtexten für den Gemeindegesang im Gottesdienst und in gottesdienstähnlichen Veranstaltungen. Ebenfalls vertraglich umfasst ist die Herstellung von kleineren Liedheften (maximal acht Seiten) für einmalige Anlässe wie beispielsweise Trauungen oder Kommuniongottesdienste. – In jedem Fall müssen Copyright-Angaben gemacht werden (Komponist, Autor etc.).

Nicht Bestandteil des Vertrages ist die Herstellung und Nutzung von Kopien für andere gemeindliche Veranstaltungen sowie die Sichtbarmachung von Noten und Liedtexten mittels Beamer oder Ähnlichem. Katholische Gemeinden haben die Möglichkeit, durch Abschluss einer zusätzlichen pauschalen Lizenzvereinbarung mit der VG Musikedition diese Rechte zu erwerben.

Die VG Musikedition und der VDD weisen ergänzend darauf hin, dass der Vertrag die Herstellung von Kopien für Chöre, Orchester oder sonstige Instrumentalisten nicht umfasst. Diese Rechte müssen auch weiterhin direkt bei den Rechteinhabern eingeholt werden. Ebenfalls nicht vom Vertrag umfasst, aber über die VG Musikedition lizenzierbar, sind die Herstellung von Liedheften größeren Umfangs sowie Großveranstaltungen mit mehr als 10.000 Vervielfältigungsstücken.

Quelle: Pressemeldung der Dt. Bischofskonferenz vom 25.05.2020

Hier sind weitere Hinweise mit anderen Verwertungsgesellschaften zu finden (GEMA, VG Wort).
(Links zu: www.wgkd.de)

Zu Fragen des Urheberrechts bei der Verwendung der liturgischer Texte im Allgemeinen: bitte hier klicken.
(Link zu: www.liturgie.ch)

Konzerte in der Kirche anmelden

Rückwirkend zum 1. Januar 2018 hat der Verband der Diözesen Deutschlands mit der der GEMA einen neuen Rahmenvertrag abgeschlossen.

Zur Pressemeldung des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) und dem aktualisierten Merkblatt unten auf dieser Seite: hier klicken.