Mitverantwortlich für die Gestaltung der Kirche im Bistum Mainz

Leitbild des Katholikenrates der Diözese Mainz

Datum:
Fr 11. Nov 2016
Von:
Martina Reißfelder
Der Katholikenrat der Diözese Mainz hat bei seiner Herbstvollversammlung am 5. November 2016 ein aktualisiertes Leitbild für seine Arbeit beschlössen.

Katholikinnen und Katholiken tragen als getaufte und gefirmte Christen gemeinsam mit der  Bistumsleitung die Verantwortung für die Sendung der Kirche und die Pastoral in der Diözese Mainz.

1. Im Katholikenrat nehmen Delegierte aus den Dekanaten, Verbänden und den muttersprachlichen Gemeinden repräsentativ diese Verantwortung wahr. Hier gilt das Prinzip der kollegialen Leitung.

2. Die Glaubens- und Lebenserfahrung aller Christen (Sensus fidei) ist wichtiger Teil kirchlicher Pastoral, Lehre und Leitung auf allen Ebenen. Daher strebt der Katholikenrat eine synodale Leitungsstruktur im Bistum an.

3. Gemeinsam mit der Bistumsleitung und den anderen diözesanen Leitungsgremien berät der Katholikenrat die pastoralen Grundlagen des Bistums. Er ist durch die Mitarbeit in der Diözesanversammlung, den Sachausschüssen und dem Pastoralrat mitverantwortlich für die Gestaltung der Kirche im Bistum Mainz.

4. Der Katholikenrat nimmt den Sendungsauftrag der Kirche ernst und trägt Verantwortung für die Weitergabe des Evangeliums und das glaubwürdige Zeugnis in der Welt. Er begleitet wichtige Entwicklungen in Staat und Gesellschaft, nimmt Stellung zu aktuellen Themen und setzt sich aktiv für eine menschenwürdige Gesellschaft ein.

5. Basierend auf diesem Selbstverständnis sucht der Katholikenrat die Kooperation mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Konfessionen und Religionen, die sich für eine offene, wertorientierte Gesellschaft und die Zusammenarbeit aller Menschen guten Willens für eine gerechtere Welt  einsetzen.


einstimmig verabschiedet im Rahmen der Herbstvollversammlung am 05. November 2016