Bischof Peter Kohlgraf zum Tod von Norbert Blüm, 24. April 2020

Norbert Blüm (c) Edwin Burger
Norbert Blüm
Fr 24. Apr 2020
Bischof Peter Kohlgraf

Mit Trauer habe ich den Tod des früheren Arbeits- und Sozialministers, Norbert Blüm, zur Kenntnis genommen. Norbert Blüm stammt aus unserem Bistum, in Rüsselsheim ist er geboren und größtenteils aufgewachsen, dort hat er seine Lehre zum Werkzeugmacher absolviert. 

 

In Mainz hat er am Ketteler-Kolleg das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt. Und in unserem Bistum ist er in die katholische Kirche hineingewachsen: Er war Messdiener und engagierte sich bei den Pfadfindern, auch später pflegte er Kontakte ins Bistum Mainz.

Zeitlebens hat sich Norbert Blüm ausdrücklich zum christlichen Glauben und zur Zugehörigkeit zur katholischen Kirche bekannt. Die Prinzipien der Katholischen Soziallehre, zumal der Solidarität und der Subsidiarität, waren maßgebend für seine sozialpolitischen Ideen, in seinem politischen Engagement versuchte er sie, Wirklichkeit werden zu lassen. 

Ich bin Norbert Blüm sehr dankbar für sein Wirken als Politiker, das von seinem christlichen Glauben geprägt war. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und allen, die jetzt um ihn trauern.