Schmuckband Kreuzgang

Weltgebetstag

"Steh auf und geh!"

Skulptur „Glorious Women“ (Serpentinstein) (c) El Puente
Skulptur „Glorious Women“ (Serpentinstein)
Termin: Freitag, 06.03.20 - 17:00
Gestaltung des Weltgebetstags 2020 - begleitende Angebote im Fairen Handel
Wilhelmskirche
Wilhelmsstraße 12
61231 Bad Nauheim

Der Weltgebetstag 2020 wurde von Frauen des südafrikanischen Landes Simbabwe vorbereitet und steht daher im Zeichen der zahlreichen dortigen Initiativen und Aktivitäten, die alle das Ziel haben, bessere Lebensbedingungen für die einfache Bevölkerung dieses Landes zu schaffen. 



Einladung zur Mitarbeit

Eine herzliche Einladung ergeht hiermit an alle, die den Weltgebetstag mitgestalten und feiern wollen.

Wir treffen uns zur Vorbereitung am

  • Mittwoch, 29.1.2020, 16.00 -17.30 Uhr (Einführung ins Land)
  • Montag, 05.2.2020, 16.00 - 17.30 Uhr (Einführung in den Gottesdienst)
  • Mittwoch, 26.2.2020, 16.00 -17.30 Uhr (Verteilung der Aufgaben)

jeweils im Kreuzraum der Wilhelmskirche (Erdgeschoss).

Der Weltgebetstag selbst findet am Freitag, dem 6.3.2020, um 17 Uhr in der Wilhelmskirche statt. 

Mutige Initiativen trotz tragischer Vorgeschichte

Skulptur „Pinguin“ (Serpentinstein) (c) El Puente
Skulptur „Pinguin“ (Serpentinstein)

Das Land hat eine wechselvolle, meist tragische Geschichte hinter sich:

Hervorgegangen aus dem hochentwickelten Munhumutapa-Reich war es über Jahrhunderte ein Spielball großer Kolonialmächte, bis es nach schweren und blutigen Befreiungskämpfen 1980 endlich seine Unabhängigkeit errang.

Leider erfüllten sich für das einfache Volk die Hoffnungen nicht, die man in den ersten frei gewählten Präsidenten Robert Mugabe gesetzt hatte: Insbesondere die Frauen leiden bis heute unter innerstaatlichen Konflikten und Unterdrückung bis hin zum Terror.

Im Gegenzug dazu strahlt das Kunsthandwerk in Simbabwe den unbeugsamen Lebenswillen der dortigen Bevölkerung aus und zeigt mit großer Ausdruckskraft deren Liebe zur Schöpfung.

Meist sind es kleine Familienbetriebe oder mutige Fraueninitiativen, die aus Serpentinstein, aus recyceltem Altmetall, aus Papier, Pappmaché, Holz und anderen Materialien wunderbare Kunstwerke schaffen - Skulpturen, Plastiken, menschliche Figuren, Tiere, Vögel, Alltagsszenen usw. - von einer Eindringlichkeit, der sich kein Betrachter entziehen kann. 

Im Weltladen ist jetzt vieles aus Simbabwe zu haben

Skulptur “Lady on Bicycle“ (Pappmaché) (c) El Puente
Skulptur “Lady on Bicycle“ (Pappmaché)
Wie das Kunsthandwerk werden auch Lebensmittel über den Fairen Handel angeboten, vor allem in den Weltläden: Kaffee, Gewürze, Hülsenfrüchte, um nur einige zu nennen.
Sie laden ein zu einem geistigen Ausflug in ein Land im Aufbruch und Umbruch, dessen Menschen die Hilfe der westlichen Welt für ihre Zukunft und vor allem die Unterstützung durch den Fairen Handel wahrlich verdienen.
Logo Weltladen BN