Schmuckband Kreuzgang

„Liederfenster“ – Meditationen zum Schauen und Hören

Die Heiligen Drei Könige

Die Heiligen Drei Könige (c) D. Thiel
Die Heiligen Drei Könige
Datum:
So. 3. Jan. 2021
Von:
Dietmar Thiel

"Ein Kind geborn zu Bethlehem"

Ihm liegt das überaus beliebte lateinische Lied "Puer natus in Bethlehem" aus dem frühen 14. Jahrhundert zugrunde, das in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde - die erste deutsche Übersetzung stammt von Heinrich Laufenberg (1439). Nach Art eines "Erzählliedes" kamen im Laufe der Zeit immer neue Verse hinzu und so existieren in den verschiedenen Quellen eine unterschiedliche Anzahl von Strophen. Er wird am ersten Weihnachtsfeiertag bzw. zu Epiphanias (6. Januar, Erscheinung des Herrn, Dreikönigstag) gesungen.

Zum Gesang der Kantorinnen sehen wir Szenen aus der Krippe von St. Josef, mit den Heiligen Drei Königen.

„Als Jesus in Betlehem geboren worden war, kamen Sterndeuter aus dem Osten. Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war; dort blieb er stehen. Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.“

Ein Kind geborn zu Bethlehem (c) D. Thiel

Ein Kind geborn zu Bethlehem

„Liederfenster“ – Meditationen zum Schauen und Hören- werden uns ab sofort das Jahr hindurch begleitet und sollen immer wieder neue Impulse geben.

Sie finden alle Inhalte auf unserem YouTube Kanal: St. Josef Neu-Isenburg.