Schmuckband Kreuzgang

„Liederfenster“ – Meditationen zum Schauen und Hören

Es soll, o Josef, heut dein Lob aus unserem Munde klingen

Der Patron der Arbeiter (c) D. Thiel
Der Patron der Arbeiter
Datum:
Do. 29. Apr. 2021
Von:
Dietmar Thiel

Melodie und Textanfang hat Karl Liebleitner mit 3 Strophen 1907 von Maria Harnisch in Rappitsch am Ossiacher See/Kärnten aufgezeichnet, Textneugestaltung von Eva Bruckner und Ernst Schusser. Das Video zeigt dazu die aus einem Kastanienstamm gehauene Skulptur des Hl. Josef von Franz Bucher (Rottweil) in der Kirche St. Josef in Neu-Isenburg.

Der Patron der Arbeiter

Seit 1955 ist der 1. Mai der "Tag der Arbeit", auch der zweite Gedenktag von Josef dem Zimmermann. Der Vater Jesu erinnert uns als einfacher Handwerker aus Nazareth, an die Würde unserer täglichen menschlichen Arbeit. "Josef der Arbeiter" heißt der Gedenktag, den Papst Pius XII. 1955 einführte. Er hatte sich gewünscht, dass durch das Fest „alle die Würde der menschlichen Arbeit anerkennen, und dass dies sowohl das gesellschaftliche Leben wie die Gesetze inspiriere."

Papst Franziskus schreibt 2021 in seinem Apostolischen Schreiben PATRIS CORDE: „Ein Aspekt, der den heiligen Josef auszeichnet und der seit der Zeit der ersten Sozialenzyklika Rerum novarum von Leo XIII. hervorgehoben wurde, ist sein Bezug zur Arbeit. Der heilige Josef war ein Zimmermann, der ehrlich arbeitete, um den Lebensunterhalt seiner Familie zu sichern. Von ihm lernte Jesus, welch ein Wert, welch eine Würde und welch eine Freude es bedeutet, das Brot zu essen, das die Frucht eigener Arbeit ist.

In dieser unserer Zeit, in der die Arbeit wieder zu einem dringenden sozialen Thema geworden zu sein scheint und die Arbeitslosigkeit manchmal drastische Ausmaße annimmt – auch in Ländern, in denen seit Jahrzehnten ein gewisser Wohlstand herrscht –, ist es notwendig, die Bedeutung einer Arbeit, die Würde verleiht, wieder ganz neu verstehen zu lernen.  Unser Heiliger ist dafür Vorbild und Schutzpatron.

 

Es soll, o Josef, heut dein Lob aus unserem Munde klingen (c) D. Thiel

Es soll, o Josef, heut dein Lob aus unserem Munde klingen

„Liederfenster“ – Meditationen zum Schauen und Hören- 

Sie finden alle Inhalte auf unserem YouTube Kanal: St. Josef Neu-Isenburg.