Herzlich willkommen beim Referat Notfallseelsorge

Notfallseelsorge ist Grundbestandteil des Seelsorgeauftrags der Kirche. Sie wendet sich Menschen in besonderer Not und Krisensituationen zu. Dies tut sie um des Menschen willen, den sie als Gott geliebtes und getragenes Geschöpf sieht.

Es gehört zu den Aufgaben der Kirche, in den immer häufiger auftretenden Notfallsituationen ereichbar zu sein und die Notfallpatienten, ihre Angehörigen und die Helfer seelsorglich zu begleiten.

Notfallseelsorge nimmt ernst, dass bei Menschen in existentiellen Extremsituationen Sinn und Wertfragen aufbrechen, auch die Schuld- und die "Warum"-Frage gestellt werden.
Notfallseelsorge sieht den Menschen in der Not, unabhängig seiner Konfession, Religion und Rasse.

logo

Notfallseelsorge wird über die Leitstellen (112) bei folgenden Situationen alarmiert:

  • Überbringung von Todesnachrichten, gemeinsam mit der Polizei
  • Erfolglose Wiederbelebung
  • Plötzlicher Kindstod
  • Androhung und Vollendung von Suizid
  • Betreuung von Personen nach Feuer/Unfall/Verbrechen
  • Großschadenslagen
     

Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste und sonstige Helfer sind in der Regel zuerst mit Notfallsituationen konfrontiert und sind nicht selten auf seelsorgliche Hilfe und Beistand angewiesen.
Hier handelt es sich um den pastoralen Einsatz der Notfallseelsorge als unterstützende Mithilfe.