Computer für alle

Ausgangslage

Auch heute verfügen viele sozial und finanziell benachteiligte Menschen über keinen Computer oder Internetzugang.

Bisher spenden viele Firmen IT-Ware ausschließlich an Schulen oder soziale Einrichtungen - sozial benachteiligte Jugendliche und Familien konnten davon bisher nicht profitieren, obwohl auch hier ein großer Bedarf vorliegt.

 

Projektidee

In dem Projekt werden langzeitarbeitslose Erwachsene qualifiziert, gebrauchte, an unser Projekt gespendete Computer, Drucker und Monitore auf ihre Funktionstüchtigkeit zu prüfen, ggf. einzelne Teile auszutauschen und mit rechtlich einwandfreier Software zu versehen. Die Teilnehmenden werden im Umgang mit den IT Grundbegriffen geschult und beherrschen die Vermittlung von Grundkenntnissen in den wichtigsten Softwareapplikationen.

In der Computerwerkstatt in Griesheim werden gebrauchte Computer, Monitore und Drucker gesammelt. Diese werden von Privatpersonen, aber auch Firmen und Institutionen gespendet.

Die gespendeten Computer werden geprüft, je nach Bedarf repariert oder technisch aufgerüstet. Sämtliche Daten auf den Festplatten der Computer werden nach einem zertifizierten Verfahren gelöscht. Die Spender erhalten ein Löschprotokoll.

Nicht mehr verwendbare Geräte werden fachgerecht demontiert und die Wertstoffe dem Recycling zugeführt.

Die aufgerüsteten Computer werden mit einem aktuellen MS Betriebssystem und Microsoft Office Software ausgestattet und anschließend zum günstigen Preis an einkommensschwache Familien und Privatpersonen abgegeben. Hierzu wird ein Nachweis geführt. Ebenso können Schulen, Horte und soziale Einrichtungen mit Computern ausgestattet werden. Bitte fordern Sie ein Angebot bei uns an.

Benefit

Das Projekt qualifiziert die Mitarbeiter/innen als Vorbereitung für einen (Wieder-)Einstieg in ersten Arbeitsmarkt und ermöglicht gleichzeitig Menschen ohne eigenen Computer den Zugang zu IT und Internet. Es leistet in diesem Sinne einen doppelten Beitrag zu mehr Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit.

Projektpartner

Partner des Projekts ist Microsoft mit seiner Initiative "Chancenrepublik Deutschland".

Teilnahme am Projekt

Wenn Sie an unserem Projekt teilnehmen bieten wir neben Orientierung und Unterstützung  bei der Eingliederung in Ausbildung oder Arbeit auch Qualifizierung im IT-Bereich. Dazu zählen sowohl theoretische Kenntnisse als auch praktische Fertigkeiten. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich.

Lerninhalte, die wir vermitteln, sind zum Beispiel:

  • Fachbegriffe der IT-Technik
  • Aufbau von Computersystemen (Hauptplatinen, Prozessoren, Speicher, Schnittstellen, Bussysteme usw.)
  • Grundlagen der Netzwerktechnik
  • Grundlagen der Kommunikationstechnik (ISDN, DSL, UMTS etc.)
  • Fachgerechtes Recyceln von Computern und Hardware
  • Installation von Betriebssystemen und Anwendungsprogrammen
  • Systematische Fehlersuche und Reparaturen an PCs durch Austausch von Komponenten

Wenn Sie Interesse haben als Teilnehmer oder Teilnehmerin in unserem Projekt mitzuarbeiten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Informationen für Spender

Spenden-Information für Privatspender

Sie haben PC, Drucker, Monitore oder andere Hardware, für die Sie keine Verwendung mehr haben? Wir freuen uns, wenn Sie diese Geräte bei uns abgeben. Unsere Werkstatt nimmt diese montags bis freitags zwischen  8.30 Uhr und 14.00 Uhr gerne entgegen. Sie haben die Möglichkeit, unmittelbar vor der Warenannahme zu parken. Größere Spenden können ggf. bei Ihnen vor Ort abgeholt werden.

Wir garantieren, dass alle vorhandenen Daten auf den Speichermedien der von Ihnen gespendeten Geräte von uns nach den Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Deutschland (BSI) gelöscht werden. Darüber erhalten Sie von uns ein Löschprotokoll.


Spenden-Information für Firmen und Institutionen

Sie können uns Computer und/oder Hardware spenden? Auf Wunsch  holen wir  Computer, Drucker, Monitore usw. gerne kostenlos bei Ihnen ab. Wir garantieren, dass alle vorhandenen Daten auf den Speichermedien der von Ihnen gespendeten Geräte von uns nach den Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Deutschland (BSI) gelöscht werden. Darüber erhalten Sie von uns ein Löschprotokoll für jedes einzelne Gerät.

Projektteam

Thomas Rasche, Projektleiter; Rolf Brettschneider, Fachanleiter; Michelle Serret, Geschäftsleitung; Reinhard Schall (Ingenieurbüro Schall), Projektidee und IT-Berater; Christoph Seitz, Projektbegleiter Microsoft

Das Projekt Computer für alle wird gefördert durch

Jobcenter Groß-Gerau
Jobcenter Darmstadt
Hessisches Ministerium
Kreisagentur für Bschäftigung DDieburg
Sozialbudget
Wissenschaftsstadt Darmstadt

und unterstützt von

Logo KDZ_CMYK (c) KDZ