Barrierefreier Zugang zum Dom

Hinweise für Rollstuhlfahrer

Große Teile des Doms sind für Rollstuhlfahrer erreichbar. Der Innenraum ist stufenlos zugänglich durch den Haupteingang am Markt. Weiterhin ist der Eingang in der Domstraße barrierefrei gestaltet. Der Zugang zur Dominformation ist barrierefrei ausgebaut. Am Eingang in der Domstraße befindet sich eine für Rollstuhlfahrer geeignete Toilette.

Während der Gottesdienste können Rollstuhlfahrer die Fläche vor den ersten Sitzbänken an der Westchortreppe nutzen.

Der Dom ist ein historisches Bauwerk. Aufgrund der architektonischen Gegebenheiten sind folgende Bereiche für Rollstuhlfahrer nur schlecht oder gar nicht zugänglich: Querhaus, Gotthard-Kapelle sowie die Kapellen im Untergeschoss.

Falls Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an das Personal der Domaufsicht oder die Domschweizer!

Hinweise für Sehgeschädigte

Gottesdienstbesuchern mit eingeschränktem Sehvermögen werden die Sitzplätze unterhalb der Emporen seitlich des Hauptaltars empfohlen. Von hieraus kann die Feier am Altar aus der kürzesten Entfernung mitverfolgt werden.

Die Plätze sind nur durch das nördliche und das südliche Querhaus zu erreichen. Falls Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an das Personal der Domaufsicht oder die Domschweizer!

Hinweise für Hörgeschädigte

Im Dom befindet sich eine induktive Höranlage. Hörgeräte müssen zum Empfang auf "T" geschaltet werden. Die Höranlage ist auf die vorderen Sitzbank-Reihen im Mittelschiff ausgerichtet. Falls Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an das Personal der Domaufsicht oder die Domschweizer!