Die Offenbach Post berichtet:
So läuft es während der Corona-Krise im Offenbacher Theresienzentrum

Interview4 (c) L. Jochum/OP

Wir trotzen dem Coronavirus und sind weiter für Sie/Euch da!

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen
 
als Einrichtung der Jugendhilfe stehen wir für Sicherheit, Verlässlichkeit und Verantwortung für die von uns betreuten Kinder und Jugendlichen. Für das Vertrauen, das wir genießen dürfen, sind wir sehr dankbar.

Durch die gravierende Ausbreitung des neuartigen Coronavirus befindet sich ganz Europa derzeit in einer Ausnahmesituation mit schwerwiegenden Eingriffen in unser aller Alltagsleben. Wir versichern Ihnen, dass wir ungeachtet dessen weiterhin an Ihrer Seite und der hier betreuten Kinder und Jugendlichen sind und den besonderen Herausforderungen begegnen können.

Im Gespräch - Jugend und Corona
Wie geht es Jugendlichen in betreuten Wohngruppen?

csm_Devin-Avery_youth_unsplash_4629af6350 (c) Devin Avery - unsplash.com

In der Gesprächsreihe über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf junge Lebenswelten ist das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe mit Fachkräften aus der stationären Erziehungshilfe im Dialog. Sie berichten uns, wie die momentane Situation in Jugendwohngruppen aussieht. Wie gehen die Jugendlichen mit den Veränderungen um und welche Chancen können sich daraus ergeben?

balken-nachrichten-tkjhz
Wissenswertes