Erste Synodalversammlung des Synodalen Weges

Liste der Beobachter und Übertragung des Eröffnungsgottesdienstes

Synodaler Weg
Synodaler Weg
Mo 27. Jan 2020
Pressemitteilung Deutschen Bischofskonferenz und ZdK

Bei der ersten Synodalversammlung (30. Januar bis 1. Februar 2020) werden neben den 230 Mitgliedern auch Beobachter teilnehmen, insbesondere der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterović.

Gemäß der Satzung wurden um Entsendung von jeweils eines Beobachters in die Synodalversammlung gebeten: die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Orthodoxe Bischofskonferenz in Deutschland (OBKD), der Rat der europäischen Bischofskonferenzen (CCEE), die Bischofskonferenzen der Nachbarländer, die Laiendachorganisationen der Nachbarländer. Die Liste der Beobachter ist als pdf-Datei unter www.synodalerweg.de verfügbar und wird laufend aktualisiert.

„Ihre Stimme zum Synodalen Weg“

Auf der Internetseite www.synodalerweg.de können noch bis zum 23. Januar 2020 alle Interessierten ihre Meinung zu den vier Synodalforen in dem Formular „Ihre Stimme zum Synodalen Weg“ äußern. Bisher sind mehr als 3.000 Rückmeldungen eingegangen, die in die Beratungen der Synodalversammlung und die Arbeit der Foren einfließen.

Übertragung des Eröffnungsgottesdienstes von domradio.de

Die Eucharistiefeier zur Eröffnung der ersten Synodalversammlung im Frankfurter St. Bartholomäus-Dom (30. Januar 2020, 17.00 Uhr) wird von domradio.de übertragen und auf den Internetseiten domradio.de und www.synodalerweg.de sowie auf der Facebook-Seite des Synodalen Weges zu sehen sein. Unmittelbar nach der Übertragung wird der Gottesdienst auf domradio.de als Video abrufbar sein. Der Gottesdienst ist öffentlich.

Café Hoffnung

Das Projekt Café Hoffnung der Katholischen Akademie im Bistum Dresden-Meißen wird bei der Synodalversammlung präsent sein. In den Pausen bietet die fahrende Kaffeebar einen Ort für Unterhaltungen und Diskussionen. Das Café Hoffnung wurde 2019 mit dem Sonderpreis innovative Projektidee des Katholischen Preises gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus der Deutschen Bischofskonferenz ausgezeichnet. Das Café Hoffnung versteht sich als „Wanderakademie gegen die Angst“. Mittelpunkt des Konzepts ist das Café-Mobil, das durch Sachsen fährt, um auf Wochenmärkten und Gemeindefesten den Austausch über kulturelle und religiöse Unterschiede anzuregen.
Hinweise:
Die Liste Beobachter der ersten Synodalversammlung ist als pdf-Datei im Anhang sowie unter www.synodalerweg.de verfügbar und wird laufend aktualisiert.
Weitere Informationen zum Synodalen Weg finden Sie auf der Internetseite www.synodalerweg.de sowie auf der Facebook-Seite des Synodalen Weges.

Synodalversammlung-Beobachter