Schmuckband Rad

Silvester (31. Dezember)

Feuerwerk an Silvester (c) Martin Manigatterer  (www. pfarrbriefservice.de)
Feuerwerk an Silvester
An Silvester feiern wir den Jahreswechsel

Mit lautem Knallen und hellen Blitzen wird das alte Jahr verabschiedet und das neue Jahr begrüßt. Dieser Brauch, Feuerwerkskörper in den Himmel zu schießen und Böller zu zünden, stammt von der heidnischen Tradition der Germanen ab, am Jahresende Feuer-Feiern abzuhalten, welche im neuen Jahr böse Geister fernhalten sollten.

Allerdings hat das Fest auch eine bedeutende kirchliche Komponente: Der Name Silvester geht auf den römischen Papst Silvester I. zurück, der am 31. Dezember 335 starb und dessen die Kirche an diesem Tag in ihrem Heiligenkalender gedenkt. Der in Rom geborene Silvester regierte von 314 bis 335. Sein Pontifikat fiel in die Regierungszeit Konstantins I. (306 bis 337). 

Das Fest für Silvester wird schon seit dem fünften Jahrhundert im gesamten christlichen Europa gefeiert. Der Name „Silvester" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „zum Wald gehörend, im Wald lebend".