Schmuckband Rad

Die Veranstaltung wird aus aktuellem Anlass verschoben

Erste Hilfe für die Seele - „Einer trage des Anderen Last.“

Kolping Logo (c) Kolping
Kolping Logo
Termin: Freitag, 03.04.20 - 20:00
Kolpingfamilie Neu-Isenburg Zentral

Adolph-Kolping-Saal des Kath. Gemeindezentrums St. Josef

Kirchstraße 20

63263 Neu-Isenburg

Das Team der Notfallseelsorge Stadt und Kreis Offenbach besteht aus drei Koordinatoren und 32 haupt- bzw. ehrenamtlich Mitarbeitenden. Sie leisten mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz eine 24-stündige Rufbereitschaft. Ihre Arbeit basiert auf einer qualifizierten Ausbildung. Die Notfallseelsorge der christlichen Kirchen und die Krisenintervention des Deutschen Roten Kreuzes arbeiten hier seit 1996 zusammen.

Die Koordinatoren Pfarrerin Sabine E. Beyer vom Evangelisches Dekanat Rodgau und Reinhold Kovacs vom Deutsches Rotes Kreuz organisieren die Arbeit der Notfallseelsorge im Bereich Offenbach. Sie erstellen Dienstpläne, halten den Kontakt zu Hilfsorganisationen, Rettungsdiensten sowie kirchlichen und nichtkirchlichen Institutionen. Außerdem gehören die Aus- und Fortbildung des Teams und die Öffentlichkeitsarbeit zu ihren Aufgaben. Sie geben in Ihrem gemeinsamen Vortrag Einblicke in ihre Aufgaben, die vor allem in der Betreuung von Menschen bestehen, die sich aufgrund eines für sie belastenden Erlebnisses in einer akuten seelischen / psychischen Ausnahmesituation befinden. Derart betroffene Menschen bedürfen einer sofortigen Begleitung, da sie häufig nicht auf ein unterstützendes soziales Umfeld zurückgreifen können. Damit schließt die Krisenintervention/ Notfallseelsorge eine Lücke im allgemeinen Hilfeleistungssystem. Der Betroffene soll in die Lage versetzt werden, selbst mit seiner momentanen Situation fertig zu werden.

Referent/in: Pfarrerin Sabine Beyer und Reinhold Kovacs

Kontakt: Agnes Knieling, Tel. 06102-27568

Gäste sind - wie bei allen Kolpingveranstaltungen - immer herzlich willkommen.