Pfarrgruppe Fürth Lindenfels

Die Feier der Taufe

Die Taufe

In unserer Pfarrgruppe gibt es zwölf Taufsonntage, an denen Kinder getauft werden können. Diese sind i. d. R.  am ersten Sonntag im Monat, es sei denn es läge ein Feiertag an diesem Termin, der dies nicht möglich macht oder nach der Gottesdienstordung ist kein Hochamt an dem Tag in der betreffenden Pfarrei.

Es gibt keine Verpflichtung, sein Kind in der Kirche der eigenen Pfarrei zu taufen, sondern Sie können sich einen Termin aussuchen - losgelöst von der Heimatpfarrei. Möchten Sie aber in der Heimatpfarrei taufen, müssen Sie sich nach den jeweiligen Terminen richten.

Die Orte der Taufe variieren, die monatliche Zuordung der Sonntage bleibt jedoch in den Jahren identisch. Jede der vier Pfarreien hat im Jahr drei Taufsonntage. Die Taufen sind normalerweise nachmittags um 14.30 Uhr. Auf Wunsch oder wenn es zu viele Kinder für einen Taufgottesdienst sind, gibt es auch die Möglichkeit an diesem Sonntag im Hochamt am Morgen zu taufen. 

Eltern und Paten werden auf dieses besondere Fest, in dem ihr Kind in die Gemeinschaft der Gläubigen aufgenommen wird, auch entsprechend vorbereitet. Dazu gibt es im Vorfeld zwei Termine. Am ersten Termin, zu dem neben den Eltern auch die Paten eingeladen sind, gestalten ehrenamtliche Katechetinnen und Katecheten einen Abend, an dem es darum geht, was Taufe will und bedeutet. Zudem werden erste Hinweise zum Ablauf des Taufgottesdienstes und der Gestaltungsmöglichkeiten gegeben. Am zweiten Abend treffen sich dann die Eltern und Paten mit dem Pfarrer, der die Taufe durchführen wird. Dort wird dann ganz konkret der Ablauf besprochen, Lieder, Texte und Zuständigkeiten abgeklärt und weiter führende Hinweise gegeben.

Die Taufsonntage im Einzelnen:

Wenn Sie gerne Ihr Kind taufen lassen möchten so setzen Sie sich bitte mit den Pfarrbüros zwecks Terminvereinbarung in Verbindung.

Weiterführende Information

Auf katholisch.de gibt es weitere Informationen zur Taufe