Das Sakrament der Taufe

Die Taufe ist das erste und grundlegende Sakrament, durch das ein Mensch in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen wird. Sie ist als Realsymbol für die besondere, unauflösbare Gemeinschaft des Getauften mit Jesus Christus, durch den die Erbsünde ihre Macht über den Täufling verloren hat. Das Sakrament hat seinen Ursprung in der Taufe Jesu durch Johannes im Fluss Jordan.

Das Taufsakrament wird durch einen Priester oder Diakon gespendet; in Notfällen kann es auch von jedem anderen Menschen gespendet werden (Nottaufe). Bei der Taufe gießt der Taufspender geweihtes Wasser dreimal über den Kopf des Täuflings und spricht die Taufformel: "Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes." Zuvor ist der Täufling nach seinem Glauben gefragt worden. Im Falle der Kindertaufe bekennen die Eltern und Taufpaten ihren Glauben, nachdem sie für das Kind die Taufe erbeten und sich zu ihrer Aufgabe bekannt haben, das Kind im katholischen Glauben zu erziehen.

Taufen im September 2020

Im Monat September wurden Anouk Bauer, Toni Einhoff und Zoey Lynn Schütz getauft: Gottes Segen begleite und behüte Sie in der Gemeinschaft der Katholischen Kirche!

Taufe von Zwillingen im Juli 2020

Leni und Marie (c) Familie Bertling

Am 12. Juli hat Pfarrer Wornath die Zwillinge Leni und Marie Bertling in St. Nikolaus getauft. Sie sind in die Katholische Kirche aufgenommen worden und nun auch ein Teil unserer kirchlichen Gemeinschaft in der Pfarrgruppe Wickstadt / Dorn-Assenheim.

Bitte begleiten Sie unsere Neugetauften Leni und Marie im Gebet.