Schmuckband Kreuzgang

Alltags-Exerzitien in der Osterwoche

Herzlich willkommen zu den Alltagsexerzitien in der Krise und den Impulsen für die Osterwoche. 

Jesus, der Gekreuzigte, unser mit-leidender Bruder, hat den Tod überwunden und ist von Gott zu neuem Leben auferweckt worden. Seine Jüngerinnen und Jünger haben ihn erfahren und bezeugt als den lebendigen Christus. Auf diesem Zeugnis beruht unser christlicher Glaube. Darin gründet unsere ganze Hoffnung.

Unsere aktuelle Krise aber ist noch nicht vorbei. Unsere Freiheit ist nach wie vor sehr eingeschränkt. Unsere Gesundheit, ja unser Leben sind weiterhin bedroht.  Auf die "Erlösung" von der Macht dieses Virus werden wir noch einige Zeit warten müssen. Wie können wir da Ostern feiern?

In vielen Sprachen der Welt leitet sich die Bezeichnung dieses Festes vom hebräischen Begriff pésach, lateinisch pascha ab, was so viel bedeutet wie Vorübergang, vorbei gehen (vgl. Ex 12,13-14). Mit den Impulsen dieser Woche möchten wir den österlichen Glauben stärken und unser Vertrauen darauf, dass Gott mit geht, dass auch diese Krise in absehbarer Zeit vorbei geht  und unser Leben mit neuen Perspektiven weiter geht.