Schmuckband Rad

... und sie erkannten IHN

5. Woche – Impuls 7

5 Verantwortung teilen (c) ZGS- Foto: Figur Christus (Ausschnitt) von Karlheinz Oswald im Dom zu Mainz (Ersteller: ZGS- Foto: Figur Christus (Ausschnitt) von Karlheinz Oswald im Dom zu Mainz)
5 Verantwortung teilen
Mo 2. Sep 2019
Zentrum für Glaubensvertiefung

Aus der Heiligen Schrift

Durch den Glauben wohne Christus in euren Herzen, in der Liebe verwurzelt und auf sie gegründet. So sollt ihr mit allen Heiligen dazu fähig sein, die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe zu ermessen und die Liebe Christi zu erkennen, die alle Erkenntnis übersteigt. So werdet ihr erfüllt werden in die ganze Fülle Gottes hinein. (Eph 3,17-19)

Impuls

Die Emmausjünger erkannten Christus im Teilen des Brotes.
Sie, liebe Schwestern und Büder auf dem Weg des Glaubens, sind in den vergangenen Wochen einen Weg mitgegangen, der verschiedene Aspekte des Teilens erschlossen hat – als Hilfe, darin immer wieder neu Christus zu begegnen und IHN zu erkennen. „Erfüllt in die ganze Fülle Gottes hinein“ sind wir reich beschenkt und können es uns leisten, miteinander zu teilen und immer mehr eine Kirche des Teilens zu werden.

Nachsinnen

Ich schaue noch einmal auf die ganze Zeit der Exerzitien zurück:

  • Was hat mich besonders angesprochen?
  • Was hat mich motiviert, mich (gemeinsam mit anderen) auf den Weg einzulassen, eine Kirche des Teilens zu werden?
  • Habe ich meine Ängste und Sorgen wiedergefunden – und eventuell eine Antwort darauf entdecken können?
  • Welche Gedanken und Impulse waren neu für mich?
  • Was ist mir sonst noch wichtig geworden?
  • Habe ich IHN mehr erkennen können?
  • Was bedeutet das für mein Leben und meine Zugehörigkeit zu meiner Gemeinde?

Damit sind die Exerzitien im Alltag beendet. Wir hoffen, dass sie Ihnen gute geistliche Erfahrungen ermöglicht haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen aktiv in den geistlichen Prozess unseres pastoralen Weges einbringen.