Schmuckband Kreuzgang

Er wird einmal Heil bringen

Datum:
Mi. 30. Dez. 2020
Von:
Martina Patenge
Aus dem Tagesevangelium
Die Prophetin Hannah „trat herzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten“. (Lukas 2, 38)
Anregung
Großeltern neigen meist dazu, von ihren Enkelkindern zu sprechen – sie sehen auf die Kinder mit dem Abstand vieler Lebensjahre und ohne die Mühe von Erziehung und Alltag. Sie bewundern noch einmal das Wunder des Heranwachsens. Sie begleiten gerührt die erstaunliche Reifung eines zunächst hilflosen Wesens zu einer eigenständigen Persönlichkeit. Auch wenn das anderen vielleicht manchmal ein wenig übertrieben vorkommt: Was für ein Segen, wenn Menschen (und das sind zum Glück nicht nur Großeltern!) dieses große Wunder des Lebens loben und davon sprechen. Kinder brauchen den Schutz möglichst vieler Erwachsener!
Knifflig wird es allerdings, Kindern eine Zukunft vorherzusagen. Davon sollte man doch die Finger lassen! Und abwarten, was aus dem Menschenkind einmal wird. Die Prophetin Hannah, eine Frau im Großmutteralter, hat sich da angesichts des neugeborenen Jesus ziemlich weit vorgewagt. Wir erfahren nicht, was genau sie gesagt hat über das Baby. Aber es hat mit der Rettung und Erlösung zu tun, die sie in ihm erkennt. Ganz offensichtlich.
Aus dem Neugeborenen wurde tatsächlich: Einer, der Menschen heilte. Einer, der andere soziale Werte lehrte. Einer, der von Gott als liebendem Vater sprach. Einer, der liebte über alle Maßen. Aus dem Jesuskind wurde Jesus Christus, der bis heute liebt über alle Maßen!
Das sind große Worte, große Werke und eine noch größere Idee, angelegt in einem schutzlosen Kindchen. Diese Samen von Gottes neuer Welt brauchen unseren Schutz und unsere ganze Mitarbeit, damit sie wachsen und werden können und die Erde verändern.
Zum Nachsinnen
  • Was ist mir an dem erwachsenen Jesus besonders wichtig?
  • Gibt es ein Jesuswort, das mich besonders anspricht?
    Oder etwas, was er getan hat?
  • Ich schaue noch einmal in die Krippe oder auf ein Krippenbild: Welche Empfindungen werden in mir wach?
  • In dem kleinen schutzlosen Kind war die heilende Kraft Gottes schon angelegt! Für alle. Für uns. Für mich.
Impuls
Singen oder summen Sie im Lauf des Tages immer wieder:  „Jesus Christ, you are my life“ oder ein anderes Jesuslied wie z.B. „Meine Hoffnung und meine Freude“
Lied: Jesus Christ, you are my life (GL 362)