Schmuckband Kreuzgang

Exerzitien - so wie wir sie verstehen ...

Spross aus Baumstumpf - S (c) Pfr. Walter Mückstein

... sind eine Antwort auf die Sehnsucht nach wirklich tragender Glaubenserfahrung, nach einer tiefen Begegnung mit sich selbst, mit anderen Menschen, mit Gott.

... sind ein Übungsweg, der helfen will, feinfühlig zu werden für die Gegenwart Gottes im eigenen Leben.

... sind ein Erfahrungsweg, Gott aus dem Leben heraus und das Leben von Gott her zu verstehen, denn Gott und das Leben gehören zusammen.

... sind ein Verwandlungsweg, ein Weg, sich dafür bereit zu machen, dass Gott das ganze Leben in ein „Leben in Fülle" verwandeln will.

Exerzitien im Kardinal-Volk-Haus Bingen

1. Ignatianische Exerzitien 

Diese Form der Exerzitien geht ursprünglich zurück auf Ignatius von Loyola (1491 - 1555), der auf dem Hintergrund seiner Lebenserfahrung "Geistliche Übungen" entwickelt hat. Das "Original" dauert 30 Tage (Große Exerzitien). Unser Angebot ist eine aktualisierte Version (Dauer 5 - 8 Tage) auf der Grundlage der Spiritualität des heiligen Ignatius.

2. Exerzitien mit dem Jesusgebet

Das Jesusgebet (Herzensgebet) öffnet im meditativen Wiederholen des Namens Jesu Christi im Rhythmus des eigenen Atems den inneren Raum, in dem sich Gott uns zeigen kann. Dem dürfen wir uns in den Exerzitien schrittweise annähern und dabei alles, was uns unter Druck setzt oder hindert, frei geben und uns von Gott führen lassen.

Und hier finden Sie unser aktuelles Angebot:

Exerzitien-Kurse 2020

Wenn Sie mehr über die ignatianische Spiritualität wissen möchten, können Sie folgende Datein ansehen oder herunterladen.