Erster Todestag von Kardinal Karl Lehmann

Bischof Kohlgraf begeht Jahresgedächtnis im Stiftsgottesdienst am 17. März

Sarg Kardinal Lehmann (c) Bistum Mainz
Sarg Kardinal Lehmann
Mo 11. Mär 2019
Pressestelle Bistum Mainz
Mainz. Am Montag, 11. März, jährt sich der Todestag des früheren Mainzer Bischofs, Kardinal Karl Lehmann, zum ersten Mal. Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf wird das Jahresgedächtnis für seinen Vorgänger im Rahmen des Stiftsgottesdienstes am Sonntag, 17. März, um 10.00 Uhr im Mainzer Dom begehen.

Kohlgraf zelebriert den Gottesdienst gemeinsam mit Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz, der auch Generalvikar des Bistums Mainz ist, und dem Mainzer Domstift. Am 11. März selbst wird im Mainzer Dom in den Gottesdiensten am Morgen des Verstorbenen gedacht. Die Gottesdienste finden um 7.00 Uhr (Gotthardkapelle), 7.30 Uhr (Sakramentsaltar) und 8.15 Uhr (Gotthardkapelle) statt. Ein Gottesdienst mit Bischof Kohlgraf und Weihbischof Bentz ist an diesem Tag im Mainzer Dom wegen der zeitgleich stattfindenen Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Lingen nicht möglich.

Kardinal Lehmann war am 11. März 2018 im Alter von 81 Jahren in Mainz verstorben. Viele tausend Menschen hatten in der Kirche des Mainzer Priesterseminars in der Augustinergasse von Kardinal Lehmann Abschied genommen, wo der Verstorbene vom 13. bis zum 20. März aufgebahrt war. Das Requiem fand am 21. März im Mainzer Dom statt. Zuvor war der Verstorbene in einem Trauerzug durch die Mainzer Altstadt in den Dom überführt worden. Kardinal Lehmann ist in der Bischofsgruft unter dem Westaltar des Mainzer Domes beigesetzt.