Firmung

Firmung (c) Kroll

Firmung ist Stärkung auf dem Weg des Erwachsenwerdens sowie das eigene Bekenntnis zum christlichen Glauben. Dazu bekommen die Firmbewerber vom Bischof oder einem Vertreter des Bischofs den Heiligen Geist direkt und persönlich zugesprochen. Von da an gelten sie als erwachsene Christen.

Das Sakrament der Firmung wird in unserer Pfarrei Jugendlichen gespendet, die in die 9. Klasse (oder eine höhere) gehen.

Die Firmung ist wie jedes Sakrament freiwillig, ein Geschenk, ein Angebot der Kirche. Deshalb ist es uns wichtig, dass die Jugendlichen sich frei dafür entscheiden. Bitte ermutigen Sie Ihr Kind dazu, aber zwingen Sie es nicht zur Teilnahme.

Der Firmpate sollte jemand sein, dem Ihr Kind vertraut und der ihm ein Stück Lebensweg voraus ist. Der Firmpate muss mindestens 16 Jahre alt sein, gefirmt und Mitglied der katholischen Kirche sein, denn seine Aufgabe ist es, den Firmling weiter in die Gemeinschaft der Kirche hinein zu begleiten. Evangelische Christen können nur als zweiter Pate neben einem katholischen eingetragen werden.

Wenn Ihr Kind die 9. Klasse besucht, werden Sie bis November von uns angeschrieben. In dem Brief finden Sie die Einladung zum Elternabend und mehr Wissenswertes. Falls Sie keinen Brief von uns bekommen haben sollten, melden Sie sich bitte selbst im Pfarrbüro oder kommen Sie einfach zum Elternabend.

An diesem Abend wird der Ablauf des Vorbereitungskurses vorgestellt, Termine abgesprochen und die Anmeldeformulare ausgeteilt. Ältere Jugendliche oder Junge Erwachsene, die bislang noch nicht gefirmt wurden, können sich ebenfalls gerne zur Firmung anmelden.

 

Informationen zur Firmung 2020 - Verschiebung ins nächste Jahr

Firmung2020 (c) Bonifatiuswerk

im August 2020

Liebe Firmlinge, liebe Eltern und Paten,

wir haben gehofft, dass sich nach den Ferien die Entwicklung der Corona-Pandemie verbessert, aber es scheint nicht der Fall zu sein.
Aufgrund der jetzigen Corona-Verhältnisse und der Sicherheitsbestimmungen unseres Bistums und des Landes Hessen sehen wir uns gezwungen die Firmung am 13. 09.2020 um 10:00 Uhr abzusagen.

Momentan ist unsere Pfarrkirche Sankt Bonifatius nur für 35 Personen zugelassen.
Deswegen sind wir mit der Stadt Riedstadt in Verbindung getreten, um die Möglichkeit zu erörtern, die Christoph-Bär-Halle für diesen Gottesdienst zu nutzen. Selbst hier sind nur 60 Personen zugelassen.
Das würde bedeuten, wenn wir pro Firmling nur den Paten / die Patin und die Eltern zulassen würden, bräuchten wir Platz für mindestens 160 Personen, das wäre nur möglich, wenn drei Gottesdienste hintereinander gefeiert werden würden.
Bei einer maximalen Gottesdienstdauer von 75 Minuten und den notwendigen Zwischenzeiten für das Lüften und Desinfizieren, würde das für die gesamte Feierlichkeit wenigstens sieben Stunden betragen.

Ein Gottesdienst draußen ist nur möglich, wenn das Wetter es zulässt und wenn wir die nötigen Genehmigungen bekommen.  Das Risiko, dass das Wetter im September schlecht sein kann, ist uns zu groß und eine schlechte Wetter-Alternative ist leider nicht realisierbar.

Da wir nicht sicher sind, genügend Ehrenamtliche für die organisatorische Vorbereitung, so wie für die musikalische Gestaltung finden zu können, sehen wir uns gezwungen die Firmung auf das nächste Jahr zu verschieben. 

Der Firmspender, Herr Domkapitular Nabbefeld, sieht unter den gegebenen Umständen die Entscheidung, die Firmung auf das nächste Jahr zu verschieben, nachvollziehbar und verständlich.

Die Feier der Firmung soll ein Fest des Glaubens und vor allem ein Fest der Begegnung für die ganze Familie sein, an dem auch die Großeltern, die Geschwister, die Freunde und Verwandten der Firmlinge teilnehmen können. Und das ist jetzt nicht durchführbar und möglich.

Darüber hinaus haben wir die Pflicht, die Sicherheitsbestimmungen unseres Bistums und des Landes Hessen zu beachten, und wir möchten und wir dürfen niemanden gefährden.

Es tut uns wirklich leid, dass wir die Feier der Firmung wieder verschieben müssen, aber wir sehen momentan keine andere vernünftige Alternative.

Wann und in welchem Format die Firmung im nächsten Jahr stattfinden kann, hängt von der Entwicklung der Pandemie ab.
Wir werden Sie und die Firmlinge rechtzeitig informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Anton Lucaci, Pfr. und die Firmkatecheten