Das Dommuseum in Mainz hilft den Museen im Ahrtal (c) Bistum Mainz

Das Dommuseum in Mainz hilft den Museen im Ahrtal

6. Okt. 2021

"Ich habe die Skulpturen ausgepackt und hatte Tränen in den Augen", sagt die Stellvertretende Direktorin des Dom und Diözesanmuseums Dr. Anja Lempges. Zwei Wochen nach der Flut bekam sie einen Anruf, ob sie bei der Rettung der Skulpturen aus dem Ahrtal helfen könnte. Ganz unbürokratisch sagte sie Hilfe zu. Das Dommuseum beauftragte Sr. Johanna aus dem Kloster Engelthal, eine Filialstelle des Museums mit der Restaurierung. In Mainz wird außerdem Platz im Depot bereitgestellt und Verschiedene Möbelstücke restauriert. Wir freuen uns, dass wir helfen können, sagt Dr. Anja Lempges.

Engelthaler Notfallhilfe für Skulpturen aus dem Ahrtal (c) Bistum Mainz

Engelthaler Notfallhilfe für Skulpturen aus dem Ahrtal

5. Okt. 2021

Am 15. Juli 2021 brachte eine gigantische Hochwasserflut Trauer und Zerstörung, vor allem in das Ahrtal. Viele Menschen verloren ihr Leben, andere ihr Hab und Gut. Gleichzeitig versanken auch viele Kunstschätze in Wasser und Schlamm. "Es geht nicht nur um das Materielle, es geht auch um den ideellen und spirituellen Wert", sagt Sr. Johanna. Die Benediktinernonne ist Dipl. Restauratorin im Kloster Engelthal. Das Bischöfliche Dom- und Diözesanmuseum hat unverzüglich gemeinsam mit ihr eine Notfallhilfe organisiert. In Engelthal werden derzeit 9 Skulpturen vor dem Verfall gerettet. Unter anderem ein Grab-Christus und eine wertvolle Anna selbdritt aus dem 15. Jahrhundert. "Dass diese Skulpturen aus der Flut gerettet wurden, ist ein Hoffnungszeichen für die Menschen aus dem Ahrtal", sagt Sr. Johanna.