Die Würde der Menschen: Der aufrechte Gang

Kaufhof-2021-02-27-B (1) (c) Eva Schalk

Die Überschrift im Schaufenster des ehemaligen Kaufhofs in Worms irritiert.

Hängt die Würde eines Menschen vom aufrechten Gang ab?

Drückt sich Menschenwürde im aufrechten Gang aus?

Dann hätte alle gebeugten Menschen, solche die gehbehindert sind, im Rollstuhl sitzen oder bettlägrig sind keinerlei Würde!

Die weiteren Texte und das Hungertuch mit dem gebrochenen Fuß sagen wieder was anderes aus.

Die Überschrift lässt nicht los, fordert den Widerspruch heraus, regt zum Nachdenken an.

Worin zeigt sich meine aufrechte Haltung?

Wo gehe ich aufrecht durch die Zeit, trotz verkrüppelter Füße und gebrochener Herzen?

Wer oder was richtet mich auf, so dass die Füße gerade und fest auf dem Boden stehen?

Was ist der Boden, auf dem ich stehe?

Die Überschrift im Schaufenster des ehemaligen Kaufhofs in Worms irritiert.

 

Verbundenheit leben und feiern

Verbundenheit leben - Verbundenheit feiern (c) Anselm Grün, einfach leben, www.einfachlebenbrief.de