Religiöse Freizeit

Die religiöse Freizeit der Pfarrgemeinde St. Martin Ober-Olm ist für alle interessierten Kinder und Jugendlichen ab 8 offen. Sie findet meist  in der 5. Ferienwoche in den Sommerferien statt.

Die Woche ist gefüllt mit vielen Spielen, Bastelarbeiten und Natur-Erlebnissen vom Frühsport bis in den Abend. Alte Freundschaften werden gepflegt und neue geknüpft. Das allabendliche Lagerfeuer mit Gitarrenklängen wird noch lange in Erinnerung bleiben. Mit einem schönen Familiengottesdienst am letzten Feriensonntag in der Pfarrkirche St. Martin  verabschiedeten sich alle und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Unsere Gruppenleiter/-innen stecken immer voller Ideen und alle freuen sich, dass es bald wieder losgeht!

Weitere aktuelle Informationen und die Anmeldeunterlagen werden hier immer bereitgestellt, sobald Sie verfügbar sind.

Freizeit 2018 im Naturfreundehaus Kohlhof

Fast 80 Personen zählte im Sommer 2018 die Gruppe, die eine Woche in den Ferien zusammen lebte, spielte, kochte, sang und viel Spaß hatte. Nur das Lagerfeuer, das Highlight jeder Freizeit, musste in diesem Jahr weitgehend ausfallen, denn durch die gefährlichen Waldbrände überall musste die Vernunft siegen. Die Kinder und ihre Betreuer waren im Naturfreundehaus Kohlhof in 18 verschiedenen Zimmern aufgeteilt und die Gruppennamen wie „Tornados“, „Umpa Lumpas“ und die „Lachgummis“ mussten erst wieder gelernt werden, denn in dieser Besetzung wurden auch alle Küchen- und Putzdienste ausgeführt. Unser Diakon Marcus Ahr-Schmuck, der die ersten Tage miterleben durfte, staunte nicht schlecht, wie gut nicht nur die Spiele, sondern auch alles, was an Arbeiten anfällt, zügig und frohgelaunt erledigt wurde. Alle Kinder hatten viel Spaß dabei und erhielten eigens mit dem Freizeit-Logo bedruckte Sonnenbrillen, womit auch tolle Fotos entstanden.

Das Bibeltheater nahm das Thema von „Jesus begegnet Bartimäus“ auf und war stets ein großes Ereignis. Angebote wie „Der geheime Freund“, das Fußballturnier, die Nachtwanderung und die Disco begeisterten die Kinder und obwohl das Haus diesmal
nicht die optimalen Bedingungen bot, waren alle Kinder glücklich, dabeisein zu können. Auch ein Schwimmbadbesuch konnte organisiert werden und wer „Tatutsita“ kennt, weiß was es heißt, dies mit 80 Personen im Wasser zu tanzen, das ging nicht unauffällig vonstatten. Wieder ging eine glückliche Woche für die Kinder zu Ende und es fiel manchen schwer, sich von den vielen Betreuern verabschieden zumüssen.

Der abschließende Familiengottesdienst in der heimischen Pfarrkirche St. Martin ließ alle nochmal fröhlich zusammenkommen, nicht ohne einen kleinen Auszug aus dem Bibeltheater und auch das neu gestaltete Banner zum Thema „Zeitreise zu schrägen
Typen“ zu zeigen, denn alle hatten daran mitgewirkt.

Die nächste Freizeit ist gebucht, nur über das neue Thema müssen die Verantwortlichen noch beraten ….
Lasst Euch überraschen!

 

Christine Sparrenberger