Eröffnungsveranstaltung der 72h Aktion in Mainz (c) Bistum Mainz

72-Stunden- Countdown in Mainz gestartet

Eröffnungsveranstaltung der 72h Aktion in Mainz
Do 23. Mai 2019
Doris Lieven

Mainz. Grüne T-Shirts überall auf dem Ballplatz. Vertreter von 17 Jugendgruppen aus dem Dekanat Mainz-Stadt stehen erwartungsvoll an der Bühne vor der Katholischen Jugendzentrale um ihre Projekte in Empfang zu nehmen.Mit dem Countdoun am heutigen Donnerstag um 17:07 und dem "Kornfettiregen" beginnen 72 Stunden Projektzeit für die Gruppen. 72 Stunden, in denen sie ihr Projekt gestalten und umsetzen können.

Eröffnungsveranstaltung der 72h Aktion in Mainz (c) Bistum Mainz
Eröffnungsveranstaltung der 72h Aktion in Mainz

Julia Bodenbender , KJG Mitglied und Mitstreiterin aus der Steuerungsgruppe für die 72- Stunden-Aktion, stellt von der Bühne aus alle Projekte kurz vor. Viele der Gruppen bekommen heute ein "Get it" Projekt, also ein Projekt, dessen Inhalt sie am heutigen Tag erst erfahren.

Die KJG Kastel zum Beispiel wird einen Barfußpfad errichten. Viele Kindergärten können sich an diesem Wochenende auf neue Gestaltungselemente freuen. Die Willigis-Vertreter sind mit Ihrer Aufgabe,den Kindergarten St Peter-St Emmeran zu renovieren, total zufrieden und für die Gruppe Theresianum/ Maria Ward heißt der Auftrag: erstellt ein internationales Kochbuch. 
Schirmherr Klaus Hafner schickt eine Grußbotschaft auf den Ballplatz. "Ich will versuchen, zu jeder Aktion zu gehen um hallo zu sagen", tönt es aus dem Lautsprecher. Er wünscht den Jugendlichen viel Glück und gutes Gelingen "und dass sich keiner verletzt".
Ausgerüstet mit einem Aktionskit und mit dem Segen von Pfarrer Lorenz van Rickelen kann es dann endlich losgehen.

Eröffnungsveranstaltung der 72h Aktion in Mainz (c) Bistum Mainz