Teamtage

Teams im Bistum Mainz, die ihre Arbeit, Kommunikation und Kooperation pflegen und verbessern wollen, wird die professionelle Begleitung eines Team-Tages vor Ort angeboten. Dieses Angebot versteht sich als konkrete Unterstützungsmaßnahme des Bistums im Zuge der Förderung kooperativer Pastoral.
Teams können einen Team-Tag nutzen, um sich über wichtige Fragen zu verständigen und zu vergewissern sowie sich in bestimmten Bereichen neu auszurichten und aufzustellen:

  • Was ist unser Auftrag, was sind unsere Aufgaben und Ziele?
  • Was sind Rolle und Aufgaben, Interessen und Begabungen des / der Einzelnen in unserem Team?
  • Wie gelingt unsere Kooperation und eine gute Kultur des Miteinanders?
  • Wie kooperieren wir in hilfreicher Weise mit anderen?

Eine Vielzahl möglicher Aspekte benennt unsere Themenübersicht zu „Grundlagen guter Teamarbeit". Sie kann vielleicht dabei helfen, Ihre Anliegen für einen solchen Team-Tag zu klären.
Die Team-Berater(innen), die Sie an einem solchen Team-Tag begleiten, verstehen ihre Aufgabe nicht als eine Anleitung zu allgemein verstandenen Grundsätzen guter Teamarbeit im Sinne einer Fachberatung, sondern als eine systemische Prozessberatung, die Ihre Anliegen zu klären hilft und Sie bei Ihrem Weg, ein gutes Team zu sein, unterstützt.

 

Vorgehen und Rahmenbedingungen

Wenn Sie Interesse an einem solchen Team-Tag haben, können Sie mit einem / einer Berater(in) aus dem Kreis unserer Team-Berater(innen) Kontakt aufnehmen und mit ihm/ihr Themen sowie Termin und Ort für Ihren Team-Tag vereinbaren. Anschließend füllen Sie einfach den Anmeldebogen aus und senden ihn der / dem Berater(in) und uns zu.

Die Arbeit des Beraters / der Beraterin wird mit einem Honorar in Höhe von z.Z. 70 € pro Stunde (max. jedoch 420 € pro Team-Tag) entlohnt; außerdem werden ihm / ihr die Fahrtkosten (0,30 € pro km) erstattet.

Wenn Sie nach dem Team-Tag einen Rückmeldebogen, den Ihnen der / die Berater(in) zur Verfügung stellt und der auch hier zu finden ist, ausgefüllt an uns senden, erhalten Sie eine Sonderzuweisung in Höhe von 75 % des Honorars (von max. 420 €) und 100 % der Fahrtkosten. Eine solche Sonderzuweisung für einen Team-Tag ist nur einmal pro Jahr möglich.