Newsletter der Gemeinden St. Stephan und St. Ignaz

St. Stephan, St. Ignaz (c) St. Stephan
St. Stephan, St. Ignaz
Fr 15. Mai 2020
Pfarrbüro

Newsletter der Gemeinden St. Stephan und St. Ignaz

Liebe  Abonnentinnen und Abonnenten,

nachfolgend senden wir Ihnen das Mitteilungsblatt der Gemeinden St. Stephan und St. Ignaz als Newsletter.

 

Nr. 212

Unsere Mission

„Darum geht und macht alle Völker zu Jüngern …“ (Mt 28,19). Wir sind in besonderer Mission unterwegs. Nicht um daraus Machtansprüche abzuleiten und Machtgelüste zu befriedigen. Wir gehen nicht auf eigene Faust, nicht um unsere eigenen Interessen zu verwirklichen und andere mit unseren Privatansichten zu beglücken. Wir dürfen weitersagen, was uns in der Taufe geschenkt ist und was Jesus uns geboten hat. Selbst hörend, dürfen wir reden; selbst empfangend, dürfen wir weitergeben; selbst evangelisiert, dürfen wir evangelisieren. Wir arbeiten einem anderen zu.
Wir dürfen um Gottes willen unsere besten Kräfte und Hoffnungsenergien nicht für uns selbst aufbrauchen. Die Welt ist im Aufbruch, und wir sind oft so mit uns selbst beschäftigt, dass wir die Zeichen der Zeit nicht wahrnehmen. Es geht nicht nur darum, den Bestand zu sichern, sondern Neuland unter den Pflug zu nehmen.
„Geht und macht alle Völker zu Jüngern …“

Franz Kamphaus zum Evangelium von Christi Himmelfahrt

 

Gottesdienste in St. Ignaz und St. Stephan 

So, 17.05.                                6. Sonntag der Osterzeit
                                                 11.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Stephan   (Pfr. Stefan Schäfer)
                                                 18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Ignaz  (Pfr. Stefan Schäfer)       

Do, 21.05.                               Christi Himmelfahrt

                                                 11.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Stephan  (Pfr. Stefan Schäfer)
                                                 18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Ignaz  (Pater Klemens Raczek)

So, 24.05.                                7. Sonntag der Osterzeit 

                                                 11.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Stephan  (Pfr. Stefan Schäfer)
                                                 18.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Ignaz  (Pfr. Stefan Schäfer)

Mi, 27.05.                               “Veni sancte spiritus”

                                                 18.30 Uhr Andacht in St. Ignaz  (Pfr. Stefan Schäfer)

Bitte melden Sie sich zu den Gottesdiensten, die Sie besuchen möchten, unbedingt über das Pfarrbüro von St. Stephan an:
Telefon: 06131 231640
Mail: pfarrbuero@st-stephan-mainz.de

 

KIRCHENAUFSICHT

Gerne würden wir die Stephanskirche auch unter der Woche wieder öffnen.
Wir suchen Menschen, die bereit wären, Aufsicht in der Kirche zu führen, eine Aufgabe die zu normalen Zeiten von den Mitarbeiter / innen am Schriftenstand mit wahrgenommen worden ist. Voraussichtlich wird sich der Schriftenstand vorläufig nicht vollständig besetzen lassen. Gesucht werden Menschen, die Kirchenaufsicht führen in den Zeiten, in denen der Schriftenstand nicht besetzt ist.
Wenn Sie regelmäßig 2 – 3 Stunden pro Woche aufbringen können, melden Sie sich im Pfarrbüro von St. Stephan:

Telefon: 06131 231640
Mail: pfarrbuero@st-stephan-mainz.de

Dort werden die Einsatzzeiten dann koordiniert. Es geht um ein Engagement für einen begrenzten Zeitraum von zunächst
4 Wochen.

 

„Wenn wir an Gott, den Heiligen Geist, glauben, dann sollen wir uns erinnern, dass wir nichts aus uns selbst haben von dem, was uns als Wirklichkeit des Heils und als Hoffnung auf vollendetes Heil geschenkt ist.

Und zwar gerade auch in unserem alltäglichen Christsein nichts aus uns selbst haben – da, wo wir das meistens vergessen. An den Heiligen Geist glauben heißt nicht, das Außergewöhnliche von ihm erwarten, sondern ihm zuerst für das Gewöhnliche danken – und dann auch offen sein, wenn das Außergewöhnliche uns anruft.“

Otto Hermann Pesch

 

Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist

Komm Schöpfer, Heiliger Geist!
Durch dich wird die Welt geschaffen.
Schaffe weiter an ihr.
Zu der Welt, die deine schaffende Kraft braucht,
gehört auch mein Herz.
Schaffe neu, was du gebildet hast.
Verbinde, was zerfällt.
Wecke, was unfruchtbar ist. Verjünge, was alt ist …
Gib mir Kraft, Frucht zu bringen
und mich zu freuen mit Leib und Seele.

Löse das Erstarrte.
Gib Mut den Verzagten,
Hoffnung den Niedergeschlagenen,
Freiheit den Verschuldeten,
Glauben allen, die sich nach Glauben sehnen.

Gib den Stummen ein Wort.
Den Liebenden ein Wort der Liebe.
Den Glücklichen ein Wort des Danks.
Den Wahrheitsuchenden ein Wort der Wahrheit.
Gib den Misstrauischen ein Wort des Vertrauens
und allen, die nicht wissen, wie sie dich
preisen sollen,
ein Wort, dich zu preisen, mein Gott.

Mache, dass die Toten lebendig werden,
dass die Kraftlosen sich aufraffen,
die nicht stehen können, sich aufrichten,
die nicht gehen können, Schritte tun,
die keinen Weg wissen, den Weg finden,
den du zeigst,
die keinen Sinn sehen, ihr Ziel schauen.

Jörg Zink