Schmuckband Kreuzgang

Betreuungsangebot

Mögliche Betreuungsformen der Kindertageseinrichtung

Kiga 1 - 3-6 jährige

Montag bis Freitag
von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Kita 1 - 3-6 jährige mit Mittagessen

Montag bis Freitag
von 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Kita 2 - 3-6 jährige mit Mittagessen

Montag bis Donnerstag
von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag
von 7:30 – 14:00 Uhr

Krippenplätze 1-3 jährige mit Mittagessen

Montag bis Donnerstag
von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag
von 7:30 – 14:00 Uhr

Morgendliche Bringzeit bei allen Angeboten von 7:30 – 9:00 Uhr

 


 

Schließzeiten

Die Kindertageseinrichtung ist während der 3. + 4. Sommerferienwoche (Hessen) geschlossen.
In der 5. Sommerferienwoche gibt es eine Auffanggruppe mit Anmeldung bei der Leitung.

Zusätzlich ist unsere Einrichtung an folgenden Tagen geschlossen:
- zwischen Weihnachten und Neujahr 
- Rosenmontag
- Fastnachtdienstag
- alle Brückentage
- Konzeptionstage, Putztage 

Die Termine der Ferien und der zusätzlichen Schließtage werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Siehe hierzu Infowand am Eingang und an den Gruppen.

 


 

Kosten für die Betreuungsmodelle  

Kiga 1: für monatlich 4€

Kita 1: für monatlich 73€ (incl. Mittagessen)

Kita 2: für monatlich 73€ (incl. Mittagessen)

Krippenplätze:  373,82€ (incl. Mittagessen)

 


 

Tagesablauf - So sieht ein Tag aus, der viel Spaß macht

Bringzeit
Morgens von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr ist Frühdienst in zwei Gruppen und der Krippe.
Ab 8.00 Uhr sind dann alle Gruppen offen und die Kinder können in ihre „Stammgruppe“ gehen.
Bringzeit ist bis 9.00 Uhr, dann sollten alle Kinder da sein, damit wir gemeinsam mit dem Tag beginnen können.

Freispiel (drinnen & draußen)
Im Freispiel haben die Kinder die Möglichkeit ihre Spielpartner, ihr Spielmaterial und ihren Spielort frei zu wählen. Sie bestimmen Inhalt und Dauer des Spiels, z.B. Gemeinschaftsspiele, freies Malen und Basteln.
Das Spiel ist der Beruf des Kindes, spielen und lernen gehören zusammen, spielaktive Kinder sind schulfähige Kinder.

Freies Frühstück
Für die Entwicklung der Selbstständigkeit ist es wichtig, dass Kinder den Zeitpunkt ihrer Frühstückspause selbst bestimmen können.
Sie sollen selbst merken, wann sie hungrig sind, und von sich aus entscheiden, wann, wieviel und mit wem sie frühstücken wollen. Zu Beginn ihrer Kindergartenzeit werden sie von uns dabei unterstützt. Sie setzen sich dann in die Frühstücksecken der Gruppen, haben dabei die Möglichkeit sich miteinander zu unterhalten und sich bei Bedarf zu helfen.
Anschließend räumen sie ihren Platz eigenverantwortlich ab und säubern ihn.
Wichtig ist uns ein gesundes Frühstück mit Obst, Rohkost, Brot, Wurst, Käse, Joghurt, Müsli. Bitte keine Süßigkeiten, Nutellabrote oder Süßgebäck vom Bäcker.

Gemeinsames Frühstück
Einmal im Monat findet ein gemeinsames Frühstück mit allen Kindern statt, ganz unter dem Motto „Gesunder Frühstückstag“.
Der Tag wird mit Kindern und Erzieherinnen gemeinsam geplant, es werden verschiedene Wünsche und Vorschläge gesammelt und darüber abgestimmt. Gemeinsam wird überlegt, was alles dafür benötigt wird.
So findet neben dem Aspekt der hauswirtschaftlichen Erziehung zusätzlich eine Förderung und Stärkung des gemeinschaftlichen Erlebens statt.

Beschäftigungsangebote
In unserer Kita arbeiten wir nach einem teiloffenen Konzept. Das heißt, die Kinder dürfen sich nach dem Morgenkreis bis zum Mittagessen frei im Haus bewegen und verschiedene Bereiche aufsuchen.
Zu den Bereichen zählen die Bewegungsräume, die Künstlerwerkstatt, das Außengelände und alle Gruppen. Die Bereiche werden von den pädagogischen Fachkräften vorbereitet und es ist immer eine Fachkraft als Ansprechpartner vor Ort. Die Kinder können selbst wählen und entscheiden was sie machen möchten. Wir beobachten die Kinder, um so ihre individuellen Bedürfnisse herauszufinden und entsprechende Angebote machen zu können. Wir schauen dabei auf individuelle Förder- und Entwicklungsmöglichkeiten.
Uns ist es wichtig auf der einen Seite Hilfe anzubieten, aber auf der anderen Seite auch das eigenständige Handeln und Ausprobieren zu fördern.

Gesprächskreis
Der Gesprächskreis ist ein Gemeinschaftserlebnis, das zu unterschiedlichen Zeiten stattfindet.
Er bietet die Möglichkeit zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch, aber auch für Beschwerden in persönlichen Angelegenheiten. In den Gesprächskreisen werden Märchen und Geschichten erzählt, Bilderbücher betrachtet und vorgelesen, gemeinsam gesungen und gespielt, neue Projekte und Angebote geplant, Regeln für das Zusammenleben vereinbart, aktuelle Probleme und Schwierigkeiten geklärt.
In diesem Kreis haben sowohl Erzieherinnen als auch Kinder Platz sich zu äußern.

Exkursionen / Ausflüge
Wir möchten den Kindern die Welt in der sie leben nahe bringen.
Spaziergänge in unsere Stadt und die umliegende Natur dienen dazu, die Umwelt und ihr direktes Umfeld zu erkunden und das Bewusstsein dafür zu stärken. Draußen können viele wichtige, praxisnahe Erfahrungen gesammelt werden (z.B. Verkehrsregeln, jahreszeitliche Veränderungen), die später in der Gruppe im gemeinsamen Gesprächskreis vertieft und verarbeitet werden.

Mittagessen
Ganztagskinder (Kita 1, Kita 2, Krippe) bleiben über Mittag in unserer Einrichtung und bekommen ein warmes Mittagessen.
Die fertig zubereiteten Mahlzeiten werden von der Metzgerei Fecher geliefert.
Wir essen in den Stammgruppen. Vor dem Essen waschen sich die Kinder die Hände. Danach setzen wir uns an den schön gedeckten Tisch, sprechen ein Gebet und essen gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre zu Mittag.
Nach dem Essen gibt es ein Ruheangebot innerhalb der Gruppe, aber natürlich besteht auch die Möglichkeit zu schlafen, insbesondere für Krippenkinder.

Religionspädagogik
Wöchentlich bieten die pädagogischen Fachkräfte zusammen mit einem Geistlichen der Gemeinde kindgerechte Erzählgottesdienste an. Erzählgottesdienste sind eine Form von Wortgottesdiensten, in denen beten, singen, Gebetshaltungen und feiern geübt werden. Daneben gibt es auch katechetische Elemente, die aber immer einen Bezug zur Lebenswelt der Kinder darstellen. Die Kinder lernen bei diesen Gottesdiensten auch das persönliche Gebet, indem sie versuchen, Fürbitten mit eigenen Worten zu formulieren. Durch den Wechsel zwischen Gesang, Stilleübung, Erzählung, Katechese und Gebeten sind die Gottesdienste für die Kinder nicht langweilig, sondern vielmehr freuen sie sich Woche für Woche auf den Gottesdienst. Für unsere Krippenkinder sind die Inhalte der Erzählgottesdienste in verkürzter und vereinfachter Form.
Neben den wöchentlichen Erzählgottesdiensten feiern wir die Feste im Kirchenjahr, z.B. Palmsonntag, Aschermittwoch, Ostern, Fronleichnam, Erntedank, Nikolaus oder Weihnachten und lassen Religion im Alltag einfließen, z.B. durch Tischgebete, religiöse Lieder und Nächstenliebe.  

Externes Angebot Musikschule und Englischkurs
Einmal wöchentlich bietet die Musikschule Seligenstadt gegen Gebühr einen Kurs in musikalischer Früherziehung an.
Ebenfalls einmal wöchentlich gibt es gegen Gebühr die Möglichkeit an einem Englischkurs durch eine Lehrerin der Spielsprachschule Abrakadabra teilzunehmen.
Beide Kurse finden für interessierte Kindergartenkinder während der Öffnungszeiten in unserer Einrichtung statt.