Ausbildung für den Kantorendienst

S Kantor (c) Institut für Kirchenmusik

Das Anstimmen von Liedern, das Singen im Wechsel mit der Gemeinde, der verkündigende Vortrag des Antwortpsalms – all das macht den vielfältigen Dienst des Kantors / der Kantorin im Gottesdienst aus. Dieses musikalische Engagement ist Teil einer lebendigen liturgischen Feier, zu der sich die ganze Gemeinde versammelt.

Das GOTTESLOB und weitere musikalische Begleitbücher halten dazu viele Möglichkeiten bereit. Besonders für neue Gesänge und verschiedene Formen der Psalmodie braucht es Frauen und Männer, die mit Kenntnis und Können den Dienst des Kantors oder der Kantorin übernehmen.

Hier setzt unser Angebot an. Es besteht aus Einzelstimmbildung, vier Studientagen und drei Abendterminen, an denen Grundkenntnisse der Liturgik und Kirchenmusik vermittelt werden. Gemeinsam vorbereitete und gefeierte Gottesdienste ermöglichen die Erprobung in der Praxis. Die Studientage finden zusammen mit dem Einführungskurs für Gottesdienstbeauftragte statt.

 

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

  • Notenkenntnisse
  • eine geeignete und bildbare Stimme
  • Bereitschaft zu regelmäßigem Engagement im Gottesdienst
  •  

Wie wird die Eignung festgestellt?

Bei einer kurzen persönlichen Vorstellung erwarten wir:

  • das Vorsingen eines vorbereiteten Gesangs aus dem GOTTESLOB
  • das Nachsingen von Tönen und einer einfachen Melodie
  • das Nachklatschen eines einfachen Rhythmus

 

Wie gestaltet sich die Ausbildung?

  • Dauer: ca. ein Jahr
  • Einzelstimmbildung in einem Kontingent von 15 Zeitstunden. Dieses kann variabel auf einzelne Unterrichtseinheiten aufgeteilt werden, die mit dem/der Dozenten/in frei vereinbart und möglichst wohnortnah angeboten werden.
  • Vier Samstage, gemeinsam mit den Teilnehmern des Einführungskurses für Gottesdienstbeauftragte, an denen Grundinformationen vermittelt und verschiedene Themen der Liturgik und Kirchenmusik behandelt werden. Gemeinsame Gottesdienste gehören ebenfalls dazu.
  • Drei Abendtermine in Kleingruppen

 

Wie endet die Ausbildung?

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung des Instituts für Kirchenmusik.

 

Was kostet die Ausbildung?

Die Ausbildung ist für Sie kostenlos. Fahrtkosten und ggf. Kosten für Unterrichtsmaterial (Kantorenbücher etc.) müssen selbst bzw. von Ihrer Gemeinde (mit)getragen werden.

 

Interesse?

Bitte wenden Sie sich an Ihre/n Regionalkantor/in. Bei einem unverbindlichen Gespräch erhalten Sie nähere Informationen über Voraussetzungen und Ablauf der Ausbildung.

Die Ausbildung ist eine Kooperation zwischen dem Referat Liturgie im Bischöflichen Ordinariat Mainz und dem Institut für Kirchenmusik des Bistums Mainz.