2020-05_06 SGDekanate (c) Bistum Mainz

Statusgespräche in den Dekanaten sind abgeschlossen

2020-05_06 SGDekanate
Do 9. Jul 2020
Doris Gensler

Vom 25. Mai bis zum 26. Juni 2020 fanden in allen zwanzig Dekanaten die Statusgespräche zwischen dem jeweiligen Dekanatsprojektteam und Vertretern der Bistumsleitung sowie der Koordinationsstelle statt. Die Gespräche dienten dem Zweck, sich über die Fragen 'Wo stehen wir aktuell auf dem Pastoralen Weg?' und 'Wie wollen wir weiter vorgehen?' auszutauschen.

Die Erfahrungen aus der Coronakrise nahmen dabei einen großen Raum ein. Die persönliche Begegnung und die Gemeinschaft vor Gott wurden schmerzlich vermisst. Immer wieder wurde aber auch betont, dass eine Konzentration auf das Wesentliche spürbar war. Die entstandenen Formen (digitaler) Zusammenarbeit wurden vielerorts nicht nur als Notlösung empfunden, sondern auch als Chance. Aber auch die bange Frage 'Findet die Gemeinde wieder zusammen?' steht im Raum. Es wird deutlich, dass sich die Frage 'Was brauchen die Menschen?' mit verschärfter Deutlichkeit stellt.

Dieser Frage 'Was brauchen die Menschen?' gehen die Dekanate mit großer Ernsthaftigkeit und Gründlichkeit nach. In diesem Zusammenhang hat sich gezeigt, dass es vielerorts noch keine eingeübten Wege gibt, als Dekanat die Gemeinden zu erreichen, aber auch noch nicht für den Austausch aller Hauptamtlichen untereinander.

In vielen Dekanaten ist man zu der Ansicht gekommen, dass es für die Planung der inhaltlichen Ausrichtung wichtig ist zu wissen, für welche Räume man plant. Es zeichnet sich ab, dass zukünftig vermehrt zeitgleich an den neuen Pfarreigrenzen und in den thematischen Gruppen gearbeitet wird.

Viele weitere Fragen wurden erörtert wie z. B. die Einbindung der Gemeinden ausländischer Muttersprache, die ökumenische Zusammenarbeit, wie ‚Nähe’ in den deutlich größeren Pfarreien gelebt werden und wie die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen zukünftig gestaltet werden kann. Hierzu wird ein großer Fortbildungsbedarf angemeldet.

Natürlich ist die Arbeit an den Pastoralkonzepten durch die Coronakrise, mal mehr mal minder, ausgebremst worden. Alle Dekanate haben den Wunsch nach Verlängerung der Phase I (Fertigstellung der Pastoralkonzepte bis Sommer 2021) angemeldet. Hierzu wird es im September 2020 nach der Auswertung aller Gespräche weitere Hinweise geben.

Schon jetzt danken wir sehr herzlich für die engagierte Arbeit und das kreative Denken und nicht zuletzt für die gute Atmosphäre bei den Gesprächen!